Linz und Nishnij Nowgorod feiern 25-Jahr-Jubiläum

Slide background
Linz

28 Nov 18:00 2018 von Redaktion Salzburg Print This Article

Sehr gute Beziehung zu russischer Partnerstadt

Die Partnerschaft zwischen Linz und dem russischen Nishnij Nowgorod besteht seit einem Vierteljahrhundert. Damit ist sie auf beiden Seiten eine der ältesten Partnerschaften. Bei der engen Beziehung ist vor allem die sehr gut funktionierende, universitäre Kooperation hervorzuheben: Sie reicht vom klassischen Studentenaustausch bis zu gemeinsamen Studienprogrammen. In Nishnij Nowgorod gibt es an der Universität HSE (Higher School of Economics) sogar einen Universitätslehrer aus Österreich. Im kulturellen Bereich steht das staatliche Konservatorium für eine Zusammenarbeit beispielhaft mit dem Linzer Brucknerhaus oder der Anton-Bruckner-Universität bereit. Interessante Parallelen gibt es auch im Infrastrukturbereich. In Nishnij Nowgorod bewährt sich eine Seilbahn als öffentliches Verkehrsmittel mit günstigen Tarifen. Die Betreiber haben sich bereit erklärt, ihre Erfahrungen bei geplanten Projekten in Linz einzubringen.

Neu im Aufbau ist der Austausch von Mittelschülerinnen und Mittelschülern. Heuer wurde dieser bereits mit jeweils einer Gruppe begonnen. Im Frühjahr 2019 soll eine Delegation aus Nishnij Nowgorod nach Linz reisen, um die Zusammenarbeit weiter zu vertiefen. „Vor allem der Austausch junger Menschen kann Brücken bauen, die ein Leben lang halten. In Zeiten globaler Auseinandersetzungen ist das besonders wichtig. Auch für die Wirtschaft bietet der Austausch viel Potenzial. Mit der neuen Zweigstelle der Österreichisch-Russischen Freundschaftsgesellschaft in Linz und einigen Wirtschaftstreibenden können wir hier gute Synergien nutzen“, fasst Vizebürgermeister Detlef Wimmer zusammen.



Quelle: Stadt Linz



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg