Eisenstadt/-Umgebung: Lenkzeitüberschreitung eines türkischen Reisebusses

Slide background
Polizei - Symbolbild
© regionews.at
21 Okt 15:20 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

5 Buslenker hielten die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten bei einer Linienfahrt von Istanbul nach Dortmund nicht ein.

Am 20.10.2019, um 16.00 Uhr wurde ein Reisebus, in welchem sich 51 Fahrgäste auf der Linienfahrt von Istanbul nach Dortmund befanden, auf der A4 in Fahrtrichtung Wien, bei Mönchhof kontrolliert. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass insgesamt 5 Fahrzeuglenker abwechseln den Reisebus auf der Strecke, welche 2800 km beträgt, ohne Einhaltung der vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten lenkten um die Termine des Kraftfahrlinienbetriebes einhalten zu können.
Im Kontrollgerät wurde eine Fahrerkarte verwendet, ohne dass sich der Besitzer bzw. Lenker im Fahrzeug befunden hatte. Zu diesem Zeitpunkt war der Reisebus bereits 32 Stunden anstatt der erlaubten 21 Stunden unterwegs.

Um eine rechtmäßige Fahrt vorzutäuschen wurden die manuell nachgetragenen Daten im digitalen Kontrollgerät bewusst falsch als "Ruhezeit" eingegeben. Den Lenkern wurde die Weiterfahrt untersagt und Anzeige an die Bezirkshauptmannschaft Neusiedl am See wurde erstattet.


Bericht über verstärkte Geschwindigkeitskontrollen vom Wochenende

Am Samstag den 19.10.2019 und Sonntag den 20.10.2019 wurden in der Zeit von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr Geschwindigkeitskontrollen und Kontrollen des Mindestabstand von Fahrzeuglenkern durchgeführt.

Die Kontrollen wurden von 33 Beamten der Landesverkehrsabteilung Burgenland durchgeführt.
Dabei wurden:
- 155 Alkovortests durchgeführt
- 1 Lenker des Suchtmittelmissbrauchs angezeigt (Führerscheinabnahme)
- 1833 Radaranzeigen erstattet
- 248 Organstrafverfügungen erlassen
- 56 sonstige Anzeigen erstattet
- 179 Anzeigen wegen zu geringem Abstand erstattet
- 2 Untersagungen der Weiterfahrt ausgesprochen
- 6 Sicherheitsleistungen eingehoben.

Ein Motorradfahrer mit Grazer Kennzeichen wurde auf der B 63, der Umfahrung Schachendorf mit 173 km/h und ein ungarischer PKW-Lenker mit 190 km/h gemessen, wo 100 km/h erlaubt sind.
Ein Lenker mit Grazer Kennzeichen wurde im Ortsgebiet von Deutsch Kaltenbrunn mit 101 km/h gemessen. (erlaubte Geschwindigkeit 50 km/h)
Beamte der APolizeiinspektion Potzneusiedl stellten bei einem PKW-Lenker aus Kärnten einen Laserblocker sicher.



Quelle: LPD Burgenland



Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg