Lambach: Lenker eines Mopedautos fuhr nach Verkehrsunfall weiter

Slide background
Motorradunfall - Symbolbild
© Kodda, shutterstock.com
22 Jun 11:19 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Ein 45-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land fuhr am 21. Juni 2019 um 19:25 Uhr mit seinem Motorrad auf der Linzerstraße B144 von Lambach kommend in Richtung Wels. Zeitgleich fuhr der Lenker eines goldbraunen Mopedautos auf der Sattleder Landesstraße in Richtung Linzerstraße. Bei der Kreuzung mit dieser dürfte er das Rotlicht der Verkehrsampel missachtete haben und er bog nach links in Richtung Lambach ein. Der Motorradlenker bemerkte das Mopedauto und leitete eine Vollbremsung ein. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam in weiterer Folge zu Sturz. Er erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades.

Der Lenker des Mopedautos blieb nach dem Verkehrsunfall nicht stehen und fuhr in Richtung Lambach weiter. Hinter ihm fuhr die Lenkerin eines roten Pkw, Marke Skoda Fabia, Kennzeichen mit "WL-" beginnend und am Ende ein "I". Diese hielt an und stieg kurz aus, wollte aber das Eintreffen der Polizei nicht abwarten.

Sowohl der Lenker des Mopedautos als auch die Lenkerin des roten Pkw werden ersucht sich bei der Polizei in Lambach, Tel. 0 59133 4183, zu melden.



Quelle: LPD Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp