Landeskriminalamt OÖ - Einbrecher festgenommen und verurteilt

Slide background
Festnahme - Symbolbild
© Annotee, shutterstock.com
06 Jul 19:27 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Im Zeitraum von Februar 2019 bis Dezember 2019 häuften sich in Oberösterreich, Niederösterreich, Salzburg und der Steiermark Diebstähle in den Niederlassungen einer Firma, welche in Österreich Lastkraftwagen und Sonderfahrzeuge produziert. Bis dahin unbekannte Täter überkletterten jeweils die Zäune der Firmenareale und demontierten bzw. stahlen in weiterer Folge INTARDER-Steuergeräte, NOx-Sensoren, AdBlue-Fördermodule sowie Fahrerhaus-Kippschalter.
Die Ermittlungen wurden von den jeweiligen Landeskriminalämtern durchgeführt. Durch intensive Zusammenarbeit und der Kooperation mit ausländischen Dienststellen, konnte ein 44-jähriger rumänische Staatsbürger als unmittelbarer Täter ausgeforscht und gegen ihn von der zuständigen Staatsanwaltschaft Wels eine Festnahmeanordnung erwirkt werden. Der Beschuldigte wurde am 12. Februar 2020 kurz nach Passieren der ungarisch-österreichischen Grenze in Nickelsdorf festgenommen. Bei seiner Einvernahme bestritt er die Begehung der angelasteten Straftaten. Ihm konnten jedoch insgesamt fünf Einbruchsdiebstähle mit einem Beuteschaden von mehreren hunderttausend Euro nachgewiesen werden. Insgesamt wurden dabei 134 INTARDER-Steuergeräte, 52 NOx-Sensoren, 8 AdBlue-Fördermodule sowie 3 Fahrerhaus-Kippschalter gestohlen.
Am 24. Juni 2020 wurde die gegenständliche Strafsache am LG Wels verhandelt und der Beschuldigte zu vier Jahren unbedingter Freiheitsstrafe verurteilt.



Quelle: LPD Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg