Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer zum Tod von Bundesministerin Sabine Oberhauser: „Österreich hat einen warmherzigen Menschen und eine engagierte Politikerin verloren“

Slide background
Symbolbild: Land Oberösterreich
24 Feb 11:28 2017 von Gerhard Repp Print This Article

„Mit Bundesministerin Sabine Oberhauser verliert die Republik einen warmherzigen Menschen und eine engagierte und leidenschaftliche Politikerin, die sich trotz ihrer Krankheit bis zuletzt für die Menschen in unserem Land eingesetzt hat“, so Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer. Bundesministerin Oberhauser zeichneten besonders ihre Herzlichkeit, ihr Fleiß und ihre sachliche und faire Arbeit als Bundesministerin für Gesundheit und Frauen aus.

„Mit großem Bedauern erfuhr ich, dass Sabine Oberhauser den seit Februar 2015 geführten Kampf gegen den Krebs verlor. Sie ging gestern, am 23. Februar 2017, viel zu früh von uns. In diesen schweren Stunden gilt unser Mitgefühl besonders der Familie und den Wegbegleitern von Sabine Oberhauser. Wir werden ihr ein ehrendes Andenken bewahren“, betont der Landeshauptmann in seiner Würdigung.

1963 geboren, hat Sabine Oberhauser die Ausbildung zur Allgemeinmedizinerin und zur Fachärztin für Kinder- und Jugendheilkunde absolviert. Sie war seit 2006 Mitglied zum Nationalrat, seit 2014 Bundesministerin für Gesundheit und seit 2016 Bundeministerin für Gesundheit und Frauen.


Quelle: Landespolizeidirektion Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp