Land Vorarlberg startet Projekt ,,Kultur im Jetzt“

Slide background
Vorarlberg

19 Mai 14:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

LSthin Schöbi-Fink: Landesweite Förderinitiative zum Hochfahren von Kunst und Kultur

Bregenz (VLK) – Bedingt durch die Maßnahmen der Bundesregierung mussten zahlreiche Kunst- und Kulturveranstaltungen in Vorarlberg reduziert oder abgesagt werden. Durch die vom Bund verkündeten weiteren Lockerungsschritte sind ab 29. Mai wieder kleinere Veranstaltungen möglich. Das Land Vorarlberg möchte gemeinsam mit der Plattform Kultur und Tourismus das kulturelle Leben in Vorarlberg beleben: „Mit der Förderinitiative ‚Kultur im Jetzt‘ des Landes Vorarlberg wird das Hochfahren von Kunst und Kultur unterstützt“, freut sich Landesstatthalterin Barbara Schöbi-Fink.

Es handelt sich um eine Förderung an Kulturschaffende, welche Corona-bedingt viele Absagen und Einkommensverluste in Kauf nehmen mussten. Die Förderung läuft über die Gemeinde, ist zweckgebunden für Honorare an Vorarlberger Kunstschaffende aller Sparten und beträgt 1.000 Euro pro Veranstaltung. „Veranstaltungseintritte sollen ebenso direkt an die engagierten Vorarlberger Künstlerinnen und Künstler fließen“, so die Kulturreferentin. Mit der Plattform Kultur und Tourismus werden sowohl Kulturschaffende, der Tourismus und die Destinationsvertretungen als auch die Gemeinden als mögliche Veranstalter erreicht.

Egal ob Musik, Schauspiel, Lesung, Ausstellung, einzelne Kunstschaffende können im Sinne einer diversen Fördermittelverteilung maximal dreimal berücksichtigt werden. Damit auf diesem Weg über ganz Vorarlberg verteilt Veranstaltungen möglich werden, kann in jeder Gemeinde diese Förderung dreimal in Anspruch genommen werden.

Derzeit wird auch an einer Homepage „Kultur im Jetzt“ gearbeitet, die als Nebengleis der Homepage von Vorarlberg Tourismus konzipiert ist. Dort finden sich folgende Rubriken: „Rechtsgrundlagen“, „Format-Ideen“ (etwa das Picknick), „Equipment“ (etwa Absperrbänder), „Kontaktbörse“ und „Veranstaltungen“. Erweitert wird dieses Spektrum nun mit der Information zur „Förderung“.

Gemeinden können den Antrag auf Förderung bei der Abteilung Kunst und Kultur im Amt der Vorarlberger Landesregierung stellen ([email protected]).


Quelle: Land Vorarlberg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg