LTP Woller nahm 20.000 Schutzmasken aus China für Wiener PensionistInnen-Wohnheime entgegen

Slide background
LTP Woller nahm 20.000 Schutzmasken aus China für Wiener PensionistInnen-Wohnheime entgegen
Foto: Renate Schierhuber
02 Jul 11:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Wiens Landtagspräsident Ernst Woller hat heute, Mittwoch, 20.000 Schutzmasken aus Chengdu entgegengenommen. Woller kennt das südwestchinesische Chengdu, der „Hauptstadt des chinesischen Pandas“, bereits von einem Besuch.

Der Botschafter der Volksrepublik China, Li Xiaosi, übergab BewohnerInnen des SeniorenInnenhauses Baumgasse (Fortuna) eine Lieferung an Mund-Nasen-Schutz-Masken: In einer Geste der Solidarität hatte Chengdu Wien 20.000 Masken geschickt. Die Logistik dahinter und die Verteilung der Masken betreut die Berufsrettung Wien.

Chengdu – Wien: Eine Freundschaft, die in der Krise wächst

Wien und Chengdu, die Hauptstadt der chinesischen Provinz Sichuan, stehen seit 2016 in einer besondere Beziehung, die in einem "Memorandum of Understanding" ihren Ausdruck findet. Chengdu ist eine aufstrebende Metropole mit 16 Millionen EinwohnerInnen und eine der wohl grünsten Städte Chinas. Die beiden Metropolen möchten in den unterschiedlichsten Bereichen voneinander lernen – dies ist bereits im fachlichen Austausch zwischen ExpertInnen hier wie dort geschehen, z. B. im Bereich Wohnbau, Schul- und Kindergartencampus, Veranstaltungsorganisation, Grünraumgestaltung sowie Stadtentwicklung und -planung im Allgemeinen. Auch auf lokaler und Bezirksebene gibt es Synergien. So steht die Wiener Seestadt Aspern in Austausch mit dem dortigen Stadtentwicklungsgebiet Tianfu New Area. (Schluss)


Quelle: Stadt Wien



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg