LTP Sonderegger: Vereine mit Tradition und lebendiger Zukunft

Slide background
LTP Sonderegger: Vereine mit Tradition und lebendiger Zukunft::Landtagspräsident Harald Sonderegger, Landestrachtenverband-Obfrau Ulrike Bitschnau und Präsident Rupert Klein (Bund der Österreichischen Trachten- und Heimatverbände).
Dietmar Mathis
Slide background
LTP Sonderegger: Vereine mit Tradition und lebendiger Zukunft::
Dietmar Mathis
Slide background
LTP Sonderegger: Vereine mit Tradition und lebendiger Zukunft::
Dietmar Mathis
Slide background
LTP Sonderegger: Vereine mit Tradition und lebendiger Zukunft::
Dietmar Mathis
15 Okt 15:00 2018 von Gerhard Repp Print This Article

Bundestagung der Österreichischen Trachten- und Heimatverbände in Schruns

Schruns (VLK) – Rund 80 Vertreterinnen und Vertreter des Bundes der Österreichischen Trachten- und Heimatverbände haben sich am Samstag, 13. Oktober, in Schruns zu ihrem jährlichen Bundeskongress versammelt. "Die Tracht und die Auseinandersetzung mit ihr ist Ausdruck von Identität, Heimatverbundenheit und Selbstbewusstsein", sagte Landtagspräsident Harald Sonderegger bei seinem Besuch der Veranstaltung.

Der Bund der Österreichischen Trachten- und Heimatverbände hat ca. 140.000 Mitglieder in zehn Landesverbänden. Der Vorarlberger Landestrachtenverband zählt derzeit etwa 4.600 Mitglieder in 60 Vereinen, die mehrere hundert Veranstaltungen pro Jahr ausrichten.

Die einzelnen Trachtenvereine, der Trachtenverband und der Bundesverband wollen kein romantisches Vergangenheitsbild aufrechterhalten, sondern sind "Vereine mit Tradition und lebendiger Zukunft", so Landtagspräsident Sonderegger. Im Fokus stehe die Vermittlung eines umfassenden Bildes von Volkskultur in zeitgemäßer Form, gestützt auf einen offenen Kulturbegriff. Beispielhaft für das breite und äußerst professionelle Aktivitätenspektrum seien etwa wissenschaftliche Arbeiten und einschlägige Publikationen zum Thema an, aber auch Schulungen in Sachen Volkstanz, die Befassung mit Volksliedern und Volksmusik sowie die Zusammenarbeit mit Chören und Blasmusik.

Sonderegger dankte den vielen freiwillig Engagierten, besonders auch Landestrachtenverband-Obfrau Ulrike Bitschnau, für ihren wertvollen Einsatz zur Kulturgutspflege.


Quelle: Land Vorarlberg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp