Tirol: LR Tilg: ,,Gratuliere dem LIV Tirol zu großem Erfolg“

Slide background
Foto: LIV Seeberger
08 Dez 20:00 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

IDC Health Award für Landesinstitut für Integrierte Versorgung Tirol

Die IDC Health Awards 2019 wurden zuletzt in Wien verliehen, um innovative und visionäre Projekte des digitalen Wandels im Gesundheitsbereich auszuzeichnen. „Es freut mich sehr, dass unter 19 Einreichungen mein persönlicher Favorit HerzMobil Tirol in der Kategorie ‚Gesundheitskompetenz erhöhen‘ von unserer internationalen und nationalen Fachjury als Siegerprojekt ausgewählt wurde“, so Hans Burkard, Executive Advisor Austria von International Data Corporation (IDC). „HerzMobil zeichnet sich vor allem durch ein funktionierendes multidisziplinäres Netzwerk, eine innovative technische Lösung sowie durch eine nachhaltige Struktur aus“, freut sich auch Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg über den großen Erfolg.

Gesundheit - Digitalisierung/Telemedizin - Versorungsnetzerk - Herzinsuffizienz

„Großer Dank gebührt vor allem Clemens Rissbacher, dem Vorstand des Landesinstituts für Integrierte Versorgung Tirol, und dem gesamten Team von HerzMobil Tirol“, betont LR Tilg, und weiter: „Ohne Euren tagtäglichen Einsatz für die Patienten wäre HerzMobil nicht so erfolgreich.“ HerzMobil Tirol ist ein einzigartiges Netzwerk aus unterschiedlichen Disziplinen, die gemeinsam eine bestmögliche Versorgung für PatientInnen mit Herzinsuffizienz garantieren können. ÄrztInnen, spezialisierte Pflege, InformatikInnen und ExpertInnen weiterer Professionen bilden die Basis des telemedizinisch unterstützenden Versorgungsprogramms HerzMobil Tirol.

„Der absolute Mehrwert, den wir mit HerzMobil Tirol geschaffen haben ist, dass wir uns mit unserem Programm bereits in der Regelfinanzierung und Regelversorgung befinden“, erklärte Rissbacher anlässlich der Preisverleihung in Wien. „Bis zum Jahr 2021 soll das gesamte Bundesland Tirol angebunden werden. In sechs Bezirken werden derzeit bereits rund 200 PatientInnen jährlich mit der Diagnose Herzinsuffizienz von unserem Team versorgt. Das bedeutet, dass ab dem Jahr 2021 jede Tirolerin und jeder Tiroler bei Bedarf kostenlos in den eigenen vier Wänden von unserem Team versorgt werden.“

Was ist HerzMobil Tirol?

HerzMobil Tirol ist ein umfassendes Versorgungsprogramm für PatientInnen mit schwerer Herzschwäche. Das Versorgungsprogramm beginnt in unmittelbarem Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt aufgrund akuter Herzinsuffizienz. Ziel ist eine nachhaltige Stabilisierung der Erkrankung zur Verbesserung der Lebensqualität und zur Reduzierung neuerlicher Krankenhausaufnahmen. Schwerpunkte des Programms sind Schulungen der PatientInnen zu ihrer Erkrankung, das Monitoring der Vitalparameter, die Therapieoptimierung und die verbesserte Kommunikation zwischen den einzelnen Gesundheitsversorgern. Die Schulung der PatientInnen übernimmt das spezialisierte Herzinsuffizienz-Pflegeteam.

Die Technologie kommt vom AIT Austrian Institute of Technology – der größten außeruniversitären Forschungseinrichtung der Republik Österreich, die in gemeinsamen Projekten in den letzten Jahren auf den Betreuungsprozess abgestimmt wurde. Die Betreuung von PatientInnen mit Herzinsuffizienz durch HerzMobil Tirol ist in Österreich und darüber hinaus einzigartig. Durch die Digitalisierung der Gesundheitsversorgung werden beeindruckende Erfolge für die PatientInnen erreicht. Internationalen Studien zufolge ist die Wiederaufnahmerate bei PatientInnen mit einer Herzinsuffizienz in den ersten sechs Monaten nach Diagnose bei 50 Prozent. Die Auswertung der Daten aus den Jahren 2016 bis 2018 zeigt deutlich, dass die stationäre Wiederaufnahmerate um die Hälfte reduziert werden kann. Sie beträgt bei HerzMobil Tirol-PatientInnen nur mehr 25 Prozent. Auch die Ein-Jahres-Sterblichkeit konnte von maximal 30 Prozent auf unter 10 Prozent reduziert werden.

Landesinstitut für Integrierte Versorgung Tirol

Das Landesinstitut für Integrierte Versorgung (LIV) Tirol wurde aus einer gemeinsamen Initiative des Landes Tirol und der Sozialversicherungsträger geschaffen, um Disease Managament-Programme zu entwickeln, zu implementieren, zu koordinieren und zu betreiben. Das telemedizinische Programm HerzMobil Tirol ist Teil des Landesinstituts für Integrierte Versorgung. Diese Struktur ist einzigartig im Österreichischen Gesundheitswesen, trägt zur optimalen Versorgungssicherheit der Patienten in Tirol bei und ist perfekter Nährboden für neue, innovative und flexible Versorgungsmodelle.

Mitglieder der IDC Health Awards-Jury:
Gerald Bachinger, „NÖ PatientInnen- und Pflegeanwalt“
Robert Bauchinger, Oberösterreichische Gesundheitsholding Irene Fialka, INiTS Universitäres Gründerservice Wien
Michael Georg Grasser, CAMPUS 02 Fachhochschule der Wirtschaft, Graz
Marta Haustein, Health IT Affinity Group in Europe, Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika, Wien
Silvia Piai, IDC
Michael Schneider, Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft
Volker Schörghofer, Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger

Über IDC:
55 Jahre | 1.100 AnalystInnen | 110 Länder: International Data Corporation (IDC) ist der weltweit führende Anbieter von Marktinformationen, Beratungsdienstleistungen und Veranstaltungen auf dem Gebiet der Informationstechnologie und der Telekommunikation. Durch das weltweite Netzwerk der mehr als 1.100 AnalystInnen mit globaler, regionaler und lokaler Expertise kann IDC ihren KundInnen umfassenden Research zu den verschiedensten Segmenten des IT-, TK- und Consumer Marktes zur Verfügung stellen. IDC analysiert und prognostiziert technologische und branchenbezogene Trends sowie Potenziale und ermöglicht so eine fundierte Planung der Geschäftsstrategien sowie des IT-Einkaufs. IDC wurde 1964 gegründet und ist eine Tochter der International Data Group (IDG), des weltweit führenden Medien-, Daten- und Marketingservice-Unternehmens.
Weitere Informationen: Externer Link www.idc.com


Quelle: Land Tirol



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg