Oberösterreich: LR Steinkellner: Im Zuge der Landesgartenschau blüht die Mühlkreisbahn auf

Slide background
LR Steinkellner setzt sich für die Attraktivierung der MKB ein
Foto: Land OÖ/Daniel Kauder
28 Mär 20:11 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Langsamfahrstellen werden eliminiert und Angebotslücken geschlossen

„Der Mühlkreisbahn blüht etwas“, zeigt sich Landesrat für Infrastruktur Mag. Günther Steinkellner erfreut, denn für sie heißt es zukünftig - öfter und schneller. „Noch vor Beginn der Landesgartenschau werden bestehende Langsamfahrstellen saniert. Damit sind die Fahrgäste der Mühlkreisbahn künftig schneller am Ziel. Darüber hinaus werden bestehende Taktlücken geschlossen“, unterstreicht Landesrat Steinkellner.

Von 17. Mai bis 13. Oktober 2019 findet die Landesgartenschau in Aigen-Schlägl statt. Mit dem Veranstalter und der Marktgemeinde arbeitete der OÖVV ein Verkehrskonzept aus, das die ÖV-Anreise primär über die Mühlkreisbahn forciert. In diesem Zusammenhang wird die vierstündige Angebotslücke zwischen 9:30 und 13:30 Richtung Aigen-Schlägl bzw. 11:38 - 15:37 in Richtung Linz ab Mai dauerhaft geschlossen. Hierfür erfolgt die Bestellung eines zusätzlichen Kurspaares im Abschnitt Neuhaus-Niederwaldkirchen - Aigen-Schlägl. Als Ergebnis ist dadurch ein täglich zweistündliches Intervall zwischen Linz-Urfahr und Aigen-Schlägl gewährleistet. Für diesen attraktiven Freizeitverkehr werden rund 119.000 Euro investiert.

Darüber hinaus wird seitens der ÖBB die Sanierung von Langsamfahrstellen vorgenommen. Diese befinden sich zwischen dem Streckenabschnitt Kleinzell und Haslach. Mit diesen Verbesserungen gelingt es, die Reisezeit zu minimieren. „Ich freue mich, dass die bestehenden Kundinnen und Kunden als auch die zukünftigen Fahrgäste von diesen Attraktivierungsmaßnahmen profitieren werden“, so Steinkellner abschließend.


Quelle: Land Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg