Oberösterreich: LR Hiegelsberger: Abschließende Schwerpunktwochen „Ernte&Mensch“ in der Landesgartenschau Bio.Garten.Eden

Slide background
Karottenernte
Foto: Landesgartenschau Bio.Garten.Eden
Slide background
Herbstliche Gemüsevielfalt
Foto: Landesgartenschau Bio.Garten.Eden
Slide background
Radieschen
Foto: Landesgartenschau Bio.Garten.Eden
Slide background
Zucchiniernte
Foto: Landesgartenschau Bio.Garten.Eden
29 Sep 13:00 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Im Herbst verabschiedet sich der Garten mit buntem Laub und einer Vielfalt an Obst und Gemüse. Der Bio.Garten.Eden bietet in seinen letzten drei Schwerpunktwochen „Ernte&Mensch“ von 23. September bis 13. Oktober noch eine Vielzahl an Veranstaltungen sowie Expertenwissen rund um die Themen Vorratshaltung, Schafwolle, „Bewusst Bio!“, Obstsortenbestimmung, Nahrung für Herz und Seele, „Universalgenie Erdapfel“ sowie „Richtig kompostieren im eigenen Garten“.

Gemeinsames Ernten steht im Bio.Garten.Eden im Mittelpunkt und zieht sich durch die gesamte OÖ Landesgartenschau in Aigen-Schlägl. Was gesät wird, kann am Ende geerntet werden. Auch im Gemeinschaftsgarten am Gartenschaugelände wird geerntet. Hier geht es bunt zu – es garteln Jüngere, Ältere, Familien und auch Menschen mit Beeinträchtigung gemeinsam.

Besucherinnen und Besucher erfahren, welche Pflanzen auch hohe Minusgrade aushalten und uns das ganze Jahr über mit frischen Vitaminen versorgen. Doch in einem Gemeinschaftsgarten geht es um mehr als feines Biogemüse. Ein gutes Miteinander wird bei Gemeinschaftsaktionen gefördert und bei Festen gefeiert.

„Ernte & Mensch ist für mich Gnade und Geschenk. Die vielen Menschen, die hier in Aigen-Schlägl übers Jahr all ihr Wissen, Können und Vermögen eingesetzt haben für diese Landesgartenschau, haben Großes geleistet. Das gehört gefeiert. Diese Schwerpunktwochen sollen das ausreichend tun“, sagt Bio-Landwirtin und Permakulturistin Roswitha Diaz-Winter: „Für die Zukunft wünsche ich mir, dass dieses wunderschöne Gelände ein Ort der Begegnung und des Austausches bleibt.“

Feste feiern – Erfolg ernten

„Die Ernte ist der Höhepunkt eines arbeitsreichen Bauernjahres und darum ist vor allem der Herbst – nach eingebrachter Ernte – ein guter Zeitpunkt, um zu feiern. Das Team der erfolgreichen Landesgartenschau hat ein sehr arbeitsreiches Jahr hinter sich und darf sich über enormen Zuspruch und Begeisterung der Besucherinnen und Besucher freuen. Dazu möchte ich herzlich gratulieren und für die verbleibenden Wochen der Landesgartenschau noch einen guten Abschluss wünschen“, so Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger.

BIO AUSTRIA feiert gemeinsam mit allen Besucher/innen der Landesgartenschau Bio.Garten.Eden ein besonderes Fest am Samstag, 28. September von 10.00 bis 17.00 Uhr – „40 Jahre biologische Landwirtschaft in Österreich“.

„Wer ernten will, muss erst den Samen streuen. Das sagte schon Shakespeare. Und so bin ich heute froh, dass eine Handvoll überzeugter Biobauern 1979 den biologischen Gedanken gesät hat. Dieses kleine Saatkorn ist in den 40 Jahren mit viel Einsatz und Geduld trotz Widerständen zu dem gewachsen, was es heute ist – der größte Bio-Verband Europas mit 13.500 Mitgliedern“, sagt Franz Waldenberger, Obmann von BIO AUSTRIA Oberösterreich: „Dies nehmen wir zum Anlass, die Gründer unseres Bio-Verbandes zu ehren und die positive Entwicklung des Verbandes BIO AUSTRIA zu feiern.“

Am 28. September gibt es für alle Besucher/innen zusätzliche Programmpunkte bei der OÖ Landesgartenschau. Bio-Expert/innen stehen um 10.00 Uhr und um 15.00 Uhr jeweils eine Stunde bei den verschiedenen Stationen des Bio-Kreislaufs Rede und Antwort. Und auf die kleinen Besucher/innen warten fünf spannende Kinderstationen zum Mitmachen.

Am Freitag, 27. September, gibt es zwischen 11.00 und 12.00 Uhr eine Sondersendung live von der Gartenschau mit Radio OÖ und der Bio Region Mühlviertel. Bio-Produzenten sprechen über aktuelle Themen, die sie bewegen. Am Nachmittag findet von 14.00 bis 16.00 Uhr ein Gartenspaziergang mit Karl Ploberger statt. Erkunden Sie gemeinsam mit Karl Ploberger das Gelände der OÖ Landesgartenschau.

Das Bäuerinnenkabarett „Die Miststücke“ am Freitag, 27. September von 16.00 bis 18.00 Uhr, zeigt humorvoll die bäuerliche Lebenswelt.

Am Sonntag, 29. September, wird das Werk „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn um 16.00 Uhr in der Stiftskirche Schlägl aufgeführt. Das äußerst populäre Werk bildet den Abschluss des Jubiläumsjahres 800 Jahre Stift Schlägl.

Ticketinfos gibt es im Stift Schlägl.

Das Erntedankfest & Genussmarkt am Sonntag, 6. Oktober, ist ein weiteres Veranstaltungs-Highlight der Schwerpunktwochen „Ernte&Mensch“. Nach dem Erntedank-Gottesdienst in der Stiftskirche Schlägl um 9:00 Uhr wird der Genussmarkt in der Bioschule Schlägl um 10.30 Uhr eröffnet. Veranstalter ist das Leader-Projekt „Voi lebm!“

Am Gelände der OÖ Landesgartenschau erwartet die Besucher/innen allerlei Wissenswertes rund um die Themen Obstpressen und Obstsortenbestimmung mit Dr. Bernkopf.

Die Seminarbäuerinnen veranstalten eine „Krautwerkstatt zum Mitmachen“, bei der Sauerkraut hergestellt wird. Währenddessen können die Kinder auf vielen verschiedenen Hüpfburgen hüpfen oder dem Mitmach-Märchen lauschen.

Am Samstag, 12. Oktober, findet von 9.00 bis 18.00 Uhr die Veranstaltung „Volkskultur Biennale im Böhmerwald“ unter dem Titel „Volkskultur drent und herent“ am Gelände der OÖ Landesgartenschau statt. Veranstalter ist das OÖ. Forum Volkskultur.

Gemeinsamkeiten oberösterreichischer und südböhmischer Tradition mit Vertreter/innen beider Länder werden gefeiert. Das Programm beinhaltet Tanzworkshop, Vorträge, Film und Fotos.

Am Sonntag, 13. Oktober, verabschiedet sich die OÖ Landesgartenschau Bio.Garten.Eden am Nachmittag mit einem Abschlussfest von ihren Besucherinnen und Besuchern.

Ausstellung „Das Schauspiel der Ernte“ – Vernissage am 25. September um 17.30 Uhr

Im Glashaus wird passend zum Thema „Ernte&Mensch“ florales Handwerk präsentiert. Das Team der Blumenwerkstatt (Blumenwerkstatt Margit & Gitti, Aigen-Schlägl) führt uns den Genuss der Erde vor Augen! Spielerisch werden aus Beeren, Gemüse und Gräsern eindrucksvolle Werkstücke gezaubert.

Ob das Gemüse-Kleid wohl für den nächsten Ball taugt? Überzeugen Sie sich selbst!


Quelle: Land Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg