Oberösterreich: LR Achleitner: Intelligente Logistikroboter aus Neukirchen bei Lambach - Spatenstich für neuen Firmensitz von AGILOX

Slide background
v.l.: Mag. Harald Föttinger (Geschäftsführung Peneder Gebäudelösungen), Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner und Josef Baumann-Rott (COO & Mitbegründer AGILOX Gruppe) legen den Grundstein für den neuen AGILOX-Firmensitz in Neukirchen bei Lambach.
Foto: Peneder
Slide background
v.l.: DI Ivo Kux (Architekt Peneder), Mag. Harald Föttinger (Geschäftsführung Peneder Gebäudelösungen), Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner, Josef Baumann-Rott (COO & Mitbegründer AGILOX Gruppe), Dirk Erlacher, MA (CEO & Mitbegründer AGILOX Gruppe), Mag. Daniel Haider (Vorstand Raiffeisen KMU Beteiligungs AG) und Mag. Reinhard Schwendtbauer (Vorstand Raiffeisenlandesbank Oberösterreich).
Foto: Peneder
Slide background
v.l.: Johannes Himmelbauer (Amtsleiter Neukirchen bei Lambach), Andreas Obermayr (Vizebürgermeister Neukirchen bei Lambach), Franz Pühretmayr (Bürgermeister Neukirchen bei Lambach), DI Ivo Kux (Architekt Peneder), Mag. Harald Föttinger (Geschäftsführung Peneder Gebäudelösungen), Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner, Josef Baumann-Rott (COO & Mitbegründer AGILOX Gruppe), Dirk Erlacher, MA (CEO & Mitbegründer AGILOX Gruppe), Mag. Daniel Haider (Vorstand Raiffeisen KMU Beteiligungs AG), Mag. Reinhard Schwendtbauer (Vorstand Raiffeisenlandesbank Oberösterreich), Franz Obermaier (Projektleiter Peneder) und DI Florian Aigner (Bauleiter Peneder).
Foto: Peneder
27 Feb 10:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner: „Unser Ziel ist, Arbeit zu den Menschen zu bringen und nicht umgekehrt - mit dieser Betriebsansiedelung stärken wir einmal mehr den ländlichen Raum“

Mit dem Spatenstich im Gewerbepark Neukirchen bei Lambach legt die AGILOX Systems GmbH den Grundstein für weiteres Wachstum. Zukünftig sollen mehrere Standorte unter einem Dach am neuen Hauptsitz vereint werden. Gleichzeitig steht auch die Erhöhung der Produktionskapazität am Plan. AGILOX produziert intelligente Logistikroboter und investiert mehr als 7 Mio. Euro in den modernen Neubau. Realisiert wird die neue Firmenzentrale inklusive Büro- und Montagegebäude vom Industrie- und Gewerbebau-Unternehmen Peneder aus Atzbach. Die Fertigstellung ist bis Ende 2020 geplant.

„Hightech made in Neukirchen bei Lambach wird es schon bald heißen. Mit dem Spatenstich setzt AGILOX einen weiteren Meilenstein in seiner höchst erfolgreichen Unternehmensentwicklung. AGILOX steht für all das, was den Wirtschaftsstandort Oberösterreich so erfolgreich macht: das klare Bekenntnis zur Regionalität, das auch mit dem neuen Standort zum Ausdruck kommt; die große Stärke und Dynamik des Mittelstandes und die enorme Kompetenz und Innovationskraft, durch die unsere heimischen Unternehmen am Weltmarkt immer stärker auf sich aufmerksam machen. Unser Ziel ist, Arbeit zu den Menschen zu bringen und nicht umgekehrt - mit dieser Betriebsansiedelung stärken wir einmal mehr den ländlichen Raum“, freut sich Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner über dieses Investment in seiner Heimatregion.

Die oberösterreichische AGILOX Systems GmbH entwickelt und produziert intelligente Logistikroboter. Namhafte Unternehmen wie BMW, Lufthansa, DHL, VW oder Siemens zählen zu ihren Kunden. Angesichts des großen Know-how Vorsprungs, mehrerer Patente und der starken Innovationskraft ist ein rasantes Wachstum vorprogrammiert. 2019 konnte der Logistik-Pionier mit 45 Mitarbeitern seinen Umsatz auf 13 Mio. Euro mehr als verdoppeln. Die Umsatzprognose für 2020 liegt bei 22 Mio. Euro.

Raum für Wachstum

Der neue Firmenstandort ist ein weiterer Schritt des rasanten Wachstumskurses. Der Baubeginn des neuen Headquarters steht zugleich für eine konsequente Investition in die Steigerung der Produktivität. 500 Logistikroboter pro Jahr werden bei Einschichtbetrieb ab 2021 im neuen Werk produziert. Dazu wird das Unternehmen auch das Personal erheblich aufstocken. 30 zusätzliche Mitarbeiter werden in den ersten beiden Jahren nach Fertigstellung aufgenommen. Die geplante Entwicklung schafft neue Arbeitsplätze im Hausruckviertel und kurbelt zeitgleich den regionalen Wirtschaftsmotor weiter an – damit setzt AGILOX ein deutliches Bekenntnis zur Region. Finanziell unterstützt wird dieses Wachstum von der Raiffeisenbankengruppe Oberösterreich, die über ihre Beteiligungsgesellschaften als Gesellschafter bei AGILOX engagiert ist und auch den Neubau finanzieren wird.

Inspirierende und produktivitätssteigernde Arbeitswelt

Mit modernen Büros, einem lichtdurchfluteten Speisesaal und einladenden Terrassen bietet das architektonisch anspruchsvolle Bürogebäude eine außerordentliche Arbeitsumgebung auf 1500 m2. Peneder-Architekt DI Ivo Kux erklärt: „Wir haben die Werthaltungen des teamorientierten Unternehmens in Architektur übersetzt. Der neue Firmensitz wird die kreative Ideenentfaltung und den Teamspirit von AGILOX bestmöglich unterstützen.“

Das 2150 m2 große Montage- und Lagergebäude wurde exakt auf die Anforderungen der Fließfertigung zugeschnitten. Kurze Wege und eine durchdachte Maschinen- und Arbeitsplatzanordnung sorgen für eine hohe Produktivität. „Das Peneder-Team hat unsere Anforderungen auf Anhieb verstanden und einen Entwurf ausgearbeitet, der uns begeistert. Mit einzigartiger Architektur, Energieeffizienz und optimaler Planung der Prozesse macht uns der neue Firmensitz fit für die Zukunft. Dank des Komplettangebots von der Planung bis zur Schlüsselübergabe können wir uns voll und ganz auf unser Kerngeschäft und auf das geplante Wachstum konzentrieren“, betont Franz Humer, CEO und Mitbegründer der AGILOX-Gruppe.

Nachhaltiger Businessbau

Eine PV-Anlage mit einer Leistung von 40kWp wird das Headquarter mit Ökostrom versorgen. Zudem sind sechs Ladestationen für E-Fahrzeuge eingeplant. Rund um den Firmensitz werden mehrere Grünflächen angelegt, um die Bodenversiegelung zu minimieren. Erweiterungsszenarien hat Peneder im Entwurf bereits mit bedacht, womit das Unternehmen für zukünftiges Wachstum gerüstet ist.

Mag. Harald Föttinger, Geschäftsführer der Peneder Bau-Elemente GmbH, Business Unit Gebäudelösungen, resümiert: „Unsere Mission ist es, unseren Kunden mit einem maßgeschneiderten Industriebau Wettbewerbsvorteile zu verschaffen. Wir sind stolz, dass ein Technologieführer wie AGILOX auf seinem Weg zum Weltmarktführer auf die Innovationskraft und Kreativität von Peneder vertraut.“

Über die AGILOX Systems GmbH:

Das 2009 gegründete Unternehmen begann 2015 mit der Entwicklung fahrerloser Transportsysteme bis hin zum revolutionären Logistikroboter AGILOX ONE, der 2017 auf den Markt gebracht wurde. Ein innovatives, patentiertes Antriebskonzept erlaubt dem AGILOX System uneingeschränkte 360°-Bewegungsfreiheit. Die energieeffizienten Logistikroboter navigieren präzise ohne Leitsystem und verteilen die Fahraufträge dynamisch mittels Schwarmintelligenz. Im Jänner 2021 wird das Unternehmen mit dem AGILOX OC einen neuen Logistikroboter auf den Markt bringen, der sich durch omnidirektionalen Antrieb, Gewichtsausgleich und einer maximalen Traglast von 1500 kg auszeichnet. AGILOX beschäftigt derzeit 45 Mitarbeiter in Vorchdorf, Bad Wimsbach und Atlanta. Knapp 200 Roboter sind bereits in Europa, den USA und China im Einsatz. Seit der Markteinführung des AGILOX ONE konnte das Unternehmen den Umsatz jedes Jahr in etwa verdoppeln. 2020 wird der Umsatz im Geschäftsfeld „Intelligent Guided Vehicles“ (=IGV) bei rund 22 Mio. Euro liegen.


Quelle: Land Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg