Gerasdorf: LKW und 6 PKW gerieten auf Parkplatz in Brand

Slide background
Foto: Auto Brand / Bredehorn Jens / pixelio.de / Symbolbild
23 Mär 13:54 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Ein 49-jähriger Lkw-Lenker stellte am 22. März 2019 mit einem Lkw eine Palette mit Schaltafeln zur Baustelle beim Bahnhof Gerasdorf zu. Dann wurde er von einem Arbeiter ersucht, auch eine andere Palette auf der Baustelle umzustellen. Er habe die seitlichen Stützen des Lkws eingefahren, dürfte jedoch vermutlich vergessen haben, den ausgefahrenen Arm des Ladekrans einzufahren. Nachdem er einige Meter über den Parkplatz des Bahnhofs fuhr, verhängte sich eine am Kran befestigte Eisenkette an den Isolatoren bzw. den Leitungen eines Schaltgerüsts der ÖBB. Aufgrund des Erdschlusses geriet der Lkw gegen 09.35 Uhr im Bereich der Kabine bzw. der Reifen in Brand und stand später in Vollbrand. Der Brand breitete sich in weiterer Folge auch auf zahlreiche am Parkplatz abgestellte Pkws aus, wobei 6 Pkw vollständig ausbrannten und 5 Pkws beschädigt wurden. Der Lkw-Lenker konnte sich durch einen Sprung aus dem Führerhaus retten und blieb unverletzt. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Gerasdorf und Seyring löschten die Fahrzeuge. "Brand aus" war gegen 11.45 Uhr. Der gesamte Zugsverkehr im Bereich des Bahnhofes wurde zwischenzeitlich eingestellt und ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.



Quelle: LPD Niederösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg