LKW-Lenker wegen Sekundenschlaf komplett zerstört, Fahrer unverletzt

Slide background
Foto: LKW / pixabay / macdeedke / Symbolbild
04 Okt 07:12 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 03.10.2019 gegen 02:40 Uhr ein 48-jähriger Italiener mit seinem Sattelzug auf der Drautalstraße im Freilandgebiet Radlach, Gemeinde Steinfeld, Bezirk Spittal an der Drau in Fahrtrichtung Greifenburg vermutlich auf Grund von Sekundenschlaf aufs rechte Fahrbahnbankette. In der Folge fuhr das Schwerfahrzeug noch zirka 130 Meter dem weichen Bankette entlang bis sich die Zugmaschine eingrub bzw. quer stellte und dabei einen Wildzaun durchbrach. Zuvor wurden fünf Straßenleitpflöcke und zwei Kanalschachtabdeckungen überfahren. Der Lenker blieb bei dem Unfall unverletzt. Ein Alkovortest verlief negativ.
Auf Grund der massiven Erdmassen auf einer Länge von zirka 100 Metern auf der Fahrbahn wurde die Straßenmeisterei zur Reinigung mittels Schneepflug angefordert. Eine örtliche Umleitung über die Kleblacher Landesstraße beginnend in Lengholz nach Steinfeld und Radlach wurde eingerichtet. Die Totalsperre der B 100 dauerte bis 08.33 Uhr.
Wegen Nichteinhaltung der Ruhezeit (kein Nachweis) wurde vom Lenker eine vorläufige Sicherheitsleistung eingehoben. Er wird angezeigt.



Quelle: LPD Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg