Pucking: LKW-Lenker schwer eingeklemmt - Crash zwischen drei LKW und einem PKW auf Welser Autobahn

Slide background
LKW-Lenker schwer eingeklemmt: Crash zwischen drei LKW und einem PKW auf Welser Autobahn bei Pucking
Foto: Matthias Lauber
01 Okt 19:25 2019 von Lauber Matthias Print This Article

PUCKING. Ein schwerer Verkehrsunfall mit drei beteiligten LKW und einem PKW hat sich Dienstagabend auf der Welser Autobahn bei Pucking (Bezirk Linz-Land) ereignet. "Ein 45-jähriger kroatischer Staatsbürger lenkte am 01. Oktober 2019 gegen 18:25 Uhr ein Sattelkraftfahrzeug auf der Welser Autobahn Richtung Linz. Vor ihm fuhr ein 35-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land mit einem Sattelkraftfahrzeug und davor ein 30-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land mit seinem PKW. Aufgrund eines Rückstaus kurz vor dem Knoten Haid hielt der PKW-Lenker am rechten Fahrstreifen an, dahinter konnte der 35-Jährige sein Sattelkraftfahrzeug gefahrlos und ohne jeglichen Kontakt zum PKW zum Stillstand bringen. Aus noch unbekannter Ursache fuhr der nachkommende Kroate mit dem von ihm gelenkten Sattelkraftfahrzeug auf den LKW des 35-Jährigen auf. Dadurch wurde dieser LKW auf den PKW geschoben. Beim Eintreffen der Polizei wurde der 45-Jährige, der durch den Zusammenstoß in seiner Fahrerkabine eingeklemmt war, von den Sanitätern des Notarzthubschraubers Christophorus 10 erstbehandelt. Erst die Feuerwehr konnte den schwer verletzten Kroaten aus der Kabine befreien. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber in den Med Campus III des Kepler Universitätsklinikums geflogen. Der 35-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde in das Unfallkrankenhaus nach Linz gebracht," berichtet die Polizei. Die Feuerwehren mussten mehrere hydraulischer Rettungsgeräte einsetzen um den LKW-Lenker aus dem Wrack des Führerhauses zu befreien. Ein Spezialbergeunternehmen führte die Bergung der beiden schwer beschädigten LKW durch. Die zwei anderen Fahrzeuge konnten die Fahrt fortsetzen. Die Welser Autobahn war in Fahrtrichtung Knoten Haid zwischen der Autobahnauffahrt Weißkirchen an der Traun und dem Knoten Haid rund drei Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde über die Innkreisautobahn und die Westautobahn großräumig umgeleitet. Ein längerer Stau vor der Unfallstelle, beziehungsweise vor der Ableitung war die Folge.


Quelle: www.laumat.at



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: