Vorarlberg: LH Wallner: ,,Heimisches Handwerk punktet mit hoher Innovationskraft“

Slide background
Handwerksausstellung 2019::
Werner Micheli
Slide background
Handwerksausstellung 2019::
Werner Micheli
Slide background
Handwerksausstellung 2019::
Werner Micheli
Slide background
Handwerksausstellung 2019::
Werner Micheli
Slide background
Handwerksausstellung 2019::
Werner Micheli
Slide background
Handwerksausstellung 2019::
Werner Micheli
Slide background
Handwerksausstellung 2019::
Werner Micheli
Slide background
Handwerksausstellung 2019::
Werner Micheli
Slide background
Handwerksausstellung 2019::
Werner Micheli
Slide background
Handwerksausstellung 2019::
Werner Micheli
Slide background
Handwerksausstellung 2019::
Werner Micheli
Slide background
Handwerksausstellung 2019::
Werner Micheli
Slide background
Handwerksausstellung 2019::
Werner Micheli
Slide background
Handwerksausstellung 2019::
Werner Micheli
Slide background
Handwerksausstellung 2019::
Werner Micheli
14 Aug 21:00 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Landeshauptmann besuchte mit LTP Sonderegger und LSth. Rüdisser Eröffnung der zehnten Jubiläumsauflage der Bregenzerwälder Handwerksausstellung

Bezau (VLK) – Als „imponierende Leistungsschau regionaler Handwerkskunst“ hat Landeshauptmann Markus Wallner am Mittwochvormittag (14. August) die Bregenzerwälder Handwerksausstellung bezeichnet, die in der Aula der Bezauer WirtschaftsSchulen in ihrer zehnten Auflage eröffnet wurde. An drei Schauplätzen können sich die Besucherinnen und Besucher bis Sonntag, 18. August, ein Bild von der enormen handwerklichen Vielfalt in den 22 Bregenzerwälder Gemeinden machen. Bei allen Ausstellenden, den Sponsoren, Partnern sowie den Verantwortlichen hinter der Traditionsveranstaltung bedankte sich der Landeshauptmann für das Engagement.

Im Zuge der Eröffnung wurde von Wallner der hohe Stellenwert angesprochen, den das Handwerk und Gewerbe in der Region und im Land innehaben. Vorarlbergweit gibt es aktuell rund 11.700 Gewerbe- und Handwerksbetriebe. Neuesten Zahlen zufolge beschäftigen sie zirka 33.500 Menschen, womit sie zu den zentralen Leistungsträgern der heimischen Wirtschaft zählen, verdeutlichte der Landeshauptmann: „Gerade auch in diesem Sektor sind in den vergangenen Jahren viele neue Arbeitsplätze entstanden, die Entwicklung verlief deutlich über dem österreichischen Schnitt, wie alle wichtigen Kennzahlen belegen“.

„Beste Ausbildungsbedingungen“

Daneben thematisierte Wallner den „großartigen Einsatz“, den die Unternehmen als Lehrbetriebe erbringen. Derzeit sind im Bereich Gewerbe und Handwerk 1.057 Betriebe in der Ausbildung junger Menschen aktiv. Rund 3.225 Jugendliche absolvieren im Sektor eine qualifizierte Lehre. „Für sie stehen beste Ausbildungsbedingungen bereit“, betonte der Landeshauptmann mit Blick auf die vielfältigen Chancen und Möglichkeiten, die bei uns mit einer Lehrausbildung verbunden sind. Diese mache sich immer für beide Seiten bezahlt, unterstrichen bei der Veranstaltung Landtagspräsident Harald Sonderegger und Wirtschaftsreferent Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser: „Einerseits wird der dringend benötigte Fachkräfte-Nachwuchs ausgebildet und andererseits profitieren die jungen Menschen von attraktiven Arbeitsplätzen“. Positiv hervorgehoben haben Sonderegger und Rüdisser in dem Zusammenhang den Schwerpunkt der Ausstellungsmacher auf die nächste Handwerkergeneration. So realisieren 45 Lehrbetriebe gemeinsam mit den Polytechnischen Schulen Bezau und Hittisau sowie der Werkraumschule ein Dorf für Jugendliche.

Gratulation an Organisatoren und Mitwirkende

Den Organisatoren und allen Mitwirkenden, Partnern sowie Sponsoren gratulierten Wallner, Rüdisser und Sonderegger zur beeindruckenden Schau und wünschten für die fünf Veranstaltungstage alles Gute und viel Erfolg.


Quelle: Land Vorarlberg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg