Thalgau: L17-Lenker kollidiert mit Gegenverkehr

Slide background
Unfall - Symbolbild
© S.G., regionews.at
23 Sep 10:09 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 22.09.2019, kurz vor 16.00 Uhr, fuhr ein 17 jähriger Deutscher im Zuge einer Ausbildungsfahrt L17 mit einem Pkw im Gemeindegebiet von Thalgau auf der Plainfelder Landesstraße L220 von Thalgau kommend in Richtung Plainfeld. Zur selben Zeit fuhr ein 39jähriger Flachgauer mit seinem Pkw in entgegen gesetzter Richtung.
In einer lang gezogenen Rechtskurve kam der Einheimische aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen das entgegenkommende Fahrzeug. Beide Fahrzeuge wurden nach dem Zusammenstoß auf die rechte Fahrbahnseite gegen die dortige Leitschiene geschleudert. Der 17 jährige Fahrzeuglenker wurde im Pkw eingeklemmt und musste von der FFW Thalgau aus dem Auto befreit werden.
Die beiden Fahrzeuglenker, sowie die am Beifahrersitz befindliche Mutter des 17jährigen wurden unbestimmten Grades verletzt. Sie wurden nach der Erstbehandlung am Unfallort vom RK in das Unfallkrankenhaus bzw. Landeskrankenhaus eingeliefert. An den beteiligten PKWs entstand Totalschaden. Von der FFW Thalgau wurden die Lenkerbergung sowie die Aufräumarbeiten durchgeführt. Das Rote Kreuz war mit drei Fahrzeugen vor Ort, leistete Erste Hilfe und führte den Abtransport der Verletzten durch. Der Rettungshubschrauber mit Notarztbesatzung war ebenfalls an der Unfallstelle und übernahm die Erstversorgung.
Die L220 war für die Dauer der Unfallaufnahme und Räumung der Unfallstelle für ca. eine Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt.



Quelle: LPD Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg