Kultur- und Bildungsausschuss - Einstimmig für Sanierung VS Lehen

Slide background
Stadt Salzburg

20 Jän 13:00 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Do, 16. Jänner 2020

Nach Diskussion im Ausschuss im Dezember, Klubberatungen und erneuter Diskussion heute, 16.1.2020 im Kultur- und Bildungsausschuss fiel die Entscheidung zuletzt einstimmig: Die Volksschulen Lehen 1 und 2 werden nicht neu gebaut, sondern generalsaniert. Als zusätzlicher Neubau sollen die Ganztagesschulräume entstehen sowie ein Erweiterungsbau für weitere drei bis vier Gruppen für den Kindergarten/Hort Lehen in der Franz-Martin-Straße 1.

Dass die SPÖ der Variante kompletter Neubau den Vorzug geben würde, wurde mit einem entsprechenden Gegenantrag (mehrheitlich abgelehnt) nochmals deutlich gemacht. Der Beschluss für die Sanierungsvariante samt Budgetierung der Errichtungskosten in Höhe von knapp 32 Mio Euro fiel jedoch einstimmig. Für die Einrichtung und Möblierung wurden im Budget der Kulturabteilung 1,32 Mio Euro reserviert.

Mit der Abwicklung des Projekts wurde die SIG (Stadt Salzburg Immobilien GmbH) betraut. Wie das Neubauprojekt Paracelsusbad wird ein Lenkungsausschuss, in dem alle beteiligten Stellen vertreten sind, das Projekt begleiten. Als Ausweichquartier ist eine Container-Anlage im Lehener Park geplant, die je nach Bauphase von den beiden Volksschulen, dem Hort bzw. dem Kindergarten genutzt wird.


Außerdem heute im Ausschuss besprochen und beschlossen wurde die Erhöhung der Jahresförderung für die Theater (OFF)ensive für 2020. Die Initiative hat im Vorjahr ihr 10-jähriges Jubiläum gefeiert und spielt seit zwei Jahren ebenso erfolgreich wie engagiert im eigenen Haus an der Eichstraße. Für dieses Jahr wurde eine Förderung in Höhe von 80.000 Euro einstimmig beschlossen.


www.stadt-salzburg.at


Quelle: Stadt Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg