Tirol: Kroatien plant Feuerwehrschule nach Tiroler Vorbild

Slide background
Foto:Land Tirol/Gerzabek
Slide background
Foto:Land Tirol/Gerzabek
Slide background
Foto:Land Tirol/Gerzabek
Slide background
Foto:Land Tirol/Gerzabek
01 Apr 06:00 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

LHStv Geisler informierte kroatische Politiker und Feuerwehrleute in Telfs.

Dass das Land Tirol in Sachen Sicherheit eine führende Rolle einnimmt, zeigte sich einmal mehr durch den Besuch einer kroatischen Delegation von 14 hochrangigen Politikern und 9 Feuerwehroffizieren an der Landesfeuerschule Tirol in Telfs. Aus erster Hand informierte dort Sicherheitsreferent LHStv Josef Geisler über den Aufbau des Feuerwehrwesens und die Ausbildung in Tirol. Gleichzeitig absolvierten 22 Feuerwehrleute aus Kroatien eine einwöchige Ausbildung an der Landesfeuerwehrschule. Zum Abschluss übergab Tirols Sicherheitsreferent noch vier gebrauchte und mit viel Freiwilligenarbeit neu aufgerüstete Einsatzfahrzeuge an die kroatische Feuerwehr.

„Seit acht Jahren hilft das Land Tirol beim Wiederaufbau der Feuerwehren in Kroatien. Diese Unterstützung umfasst nicht nur die Lieferung von Fahrzeugen und Geräten, sondern auch die Hilfestellung in der Ausbildung und im Aufbau der Struktur. Es freut mich, dass Kroatiens Politik plant, eine Feuerwehrausbildung nach unserem Tiroler Muster aufzubauen. Das zeigt den hohen, internationalen Standard unseres Sicherheitswesens, das über die Grenzen des Landes hinaus große Anerkennung findet“, erklärte LHStv Geisler nach dem Empfang und Gesprächen mit kroatischen Politikern und Feuerwehrleuten in der Landesfeuerwehrschule in Telfs.

Kroatien besteht aus 20 sogenannten Gespanschaften (eine Mischform zwischen einem Bezirk und einem Bundesland). Zu Besuch gekommen waren die Präsidenten bzw. Vizepräsidenten sowie die zuständigen Feuerwehrkommandanten von fünf Gespanschaften, die die Region Slawonien in Kroatien bilden. Ein Großteil der kroatischen Feuerwehren sind freiwillige Feuerwehren. Bisher gab es aber keine Feuerwehrschule für freiwillige Feuerwehrleute. Jetzt gibt es den politischen Willen zur Errichtung eines solchen Ausbildungszentrums für freiwillige Feuerwehrleute nach dem Tiroler Muster.

LHStv Josef Geisler übergab im Anschluss an die Informationsgespräche im Rahmen eines kleinen Festakts im Beisein der Militärmusik Tirol vier Fahrzeuge an die kroatischen Feuerwehrleute und versprach: „Wir werden unsere Unterstützung für Feuerwehrprojekte in Kroatien auch in Zukunft fortsetzen!“


Quelle: Land Tirol



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg