Turnau: Kreislaufschwäche am Berg

Slide background
Hubschrauber - Symbolbild
© ÖAMTC
27 Jun 12:09 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Eine 68-jährige Wanderin kam Mittwochnachmittag, 26. Juni 2019, zu Sturz und wurde leicht verletzt.

Die tschechische Staatsbürgerin unternahm am 26. Juni 2019 alleine eine Wanderung auf die Aflenzer Staritzen. Laut Tourenplanung wollte sie über das Bruchtal wieder zu ihrem Ausgangspunkt, den Seebergsattel, zurückkehren. Sie begann gegen 09:40 Uhr den Aufstieg. Aufgrund der im Tagesverlauf ansteigenden Temperaturen zeigten sich bei der 68-Jährigen gegen 16:45 Uhr deutliche Erschöpfungsspuren. Beim Abstieg durch das Bruchtal rutschte sie wegen Kreislaufschwäche aus und konnte den Abstieg nicht mehr fortsetzen. Sie verständigte ihre Unterkunftgeberin, die in der Folge die Einsatzkräfte alarmierte.

Beim Erkundungsflug des alarmierten Rettungshubschraubers Christophorus 15 konnte die geschwächte, leicht verletzte, Frau im oberen Bereich des Bruchtales ausfindig gemacht werden. Sie wurde mittels Bergetau ins Tal gebracht.

Da sich der Gesundheitszustand der 68-Jährigen durch Zuführen von Flüssigkeit rasch besserte, konnte sie in häusliche Pflege entlassen werden.

Am Einsatz waren der Rettungshubschrauber Christophorus 15 und Einsatzkräfte der Bergrettung Turnau sowie der Alpinpolizei Hochsteiermark beteiligt.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg