Bregenz: Klärung einer österreichweiten Einbruchsserie

Slide background
Festnahme - Symbolbild
© Annotee, shutterstock.com
22 Jän 16:49 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Beamten des Landeskriminalamtes für Vorarlberg ist es in Zusammenarbeit mit Beamten des Landeskriminalamtes Oberösterreich und Niederösterreich gelungen, eine Einbruchsserie in ganz Österreich zu klären. Der Beschuldigte ist konkret verdächtig, im Zeitraum vom 13.07.2018 bis zum 29.07.2019 in den Bundesländern Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich, Steiermark, Kärnten und Burgenland insgesamt 101 Einbruchsdiebstähle in Schulen, Kindergärten und Feuerwehrhäuser begangen zu haben. Der Täter erbeutete mehrere tausend Euro und verursachte einen Gesamtschaden in Höhe von € 150.000,--. Aufgrund der umfangreichen bundesweiten Zusammenarbeit konnte schließlich ein 49-jähriger polnischer Staatsangehöriger als Täter ausgemittelt werden.

Nach Erlassung eines EU-Haftbefehles konnte der Pole am 12.07.2019 in Tschechien festgenommen und am 21.08.2019 nach Österreich ausgeliefert werden. Der Pole befindet sich seither in U-Haft.



Quelle: LPD Vorarlberg



Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg