Innsbruck: Klärung einer Sachbeschädigung an Kunstwerk

Slide background
Polizeiauto - Symbolbild
© regionews.at
31 Mai 19:07 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Zwischen dem 23.11.2019, 14:00 Uhr und dem 24.11.2019, 16:10 Uhr, wurde in Innsbruck beim Waltherpark ein Kunstwerk (Puppe) des Politaktivisten Christian Moser von einer unbekannten Täterschaft in den Inn geworfen. In den Morgenstunden des 31.05.2020 kam eine 43-jährige Frau in die Polizeiinspektion Hötting und und übergab den Beamten eine Zeitungsausschneit der TT-Zeitungausgabe vom 30.05.2020, in welchen die Verurteilung des Gemeinderates Gerald DEPAOLI bzgl. der Gutheißung einer mit Strafe bedrohten Handlung thematisiert wird.
Dazu gab sie an, dass sie damals die Puppe des Aktivisten Christian Moser in den Inn geworfen hatte. Die 43-Jährige ist unsteten Aufenthaltes, die Handlung war laut ihren Aussagen nicht politisch motiviert.



Quelle: LPD Tirol



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg