Wels: Kind (4) alleine aus Zug ausgestiegen - Vater bedrohte während Weiterfahrt Zugbegleiter mit Messer

Slide background
Kind (4) alleine aus Zug ausgestiegen - Vater bedrohte während Weiterfahrt Zugbegleiter mit Messer
Foto: Matthias Lauber
Slide background
Foto: Matthias Lauber
03 Jul 16:50 2019 von Lauber Matthias Print This Article

WELS/ATTNANG-PUCHHEIM. Am Welser Hauptbahnhof ist Mittwochvormittag ein Vierjähriger aus dem Zug ausgestiegen, bevor der Vater den Zug verlassen konnte schloss sich die Türe und der Zug setzte sich in Bewegung. Der 28-Jährige zog schließlich ein Messer, bedrohte den Zugbegleiter und schlug diesen mit der Faust. "Ein 28-jähriger Welser fuhr am 03. Juli 2019 mit seinem vierjährigen Sohn mit dem Zug von Linz nach Wels. Um 9:20 Uhr stieg der Bub beim Bahnsteig in Wels aus und noch bevor der 28-Jährige ebenfalls aussteigen konnte, schloss die Abteilungstür, der Zug fuhr an und der Vierjährige stand alleine am Bahnsteig in Wels. Daraufhin verständige der 28-Jährige über Notruf die Polizei, kontaktierte die Zugbegleiter und forderte diese zum Stehenbleiben auf. Da der Zug bereits den Bahnhof verlassen hatte, war dies nicht mehr möglich. Der 28-Jährige setzte, vermutlich durch die Aufregung, die Zugbegleiter verbal massiv unter Druck und die Situation dürfte sich auf Grund von Missverständnissen verschärft haben. Der Welser zog ein Messer und drohte beziehungsweise nötigte die Zugbegleiter dahingehend, falls seinem Sohn etwas passieren beziehungsweise der Zug nicht anhalten würde, er sie umbringen werde. Am Bahnhof Attnang-Puchheim, wo der Beschuldigte schließlich ausgestiegen ist, dürfte er mit der Faust gegen den Kopf eines Zugbegleiters geschlagen haben. Beim Einschreiten durch die alarmierten Streifen kam es zu keinem weiteren Vorfall, die Beamten stellten das Messer sicher und erstatteten Anzeige an die Staatsanwaltschaft Wels. Weiters wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Der Vierjährige wurde zwischenzeitlich von Beamten der Welser Polizei betreut und Familienangehörige holten den Buben wohlbehalten von der Polizeiinspektion ab," berichtet die Polizei.


Quelle: www.laumat.at



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: