Kärnten: Trauer um Johann Rosenzopf

Slide background
Kärnten
12 Mai 12:00 2018 von Gerhard Repp Print This Article

LH Kaiser kondoliert Familie und Angehörigen des Ideengebers der Olympischen Jugendspiele

Der Ideengeber der Olympischen Jugendspiele, Johann Rosenzopf, ist im Alter von 78 Jahren verstorben. Landeshauptmann Peter Kaiser zeigt sich von dieser Nachricht tief betroffen und würdigt den Kärntner Industriekaufmann als wichtige Persönlichkeit, die sich vor allem um den Jugendsport verdient gemacht habe: "Rosenzopf ließ sich in seinem Streben, die Olympic Youth Games weltweit stattfinden zu lassen, nicht abbringen. Seit 1998 war es ihm ein Anliegen, der Jugend eine entsprechende Bühne zu geben. 2007 schließlich wurden die Olympischen Jugendspiele seitens des IOC eingeführt und gelten seit damals als Fixpunkt im internationalen Sportkalender. Rosenzopf wurde als Ideengeber der Jugendspiele offiziell anerkannt", so Kaiser.

Kärnten verliere mit Johann Rosenzopf eine starke Persönlichkeit mit Haltung und einen wichtigen Botschafter des Sports. Der Landeshauptmann spricht seine tiefempfundene Anteilnahme aus: "Ich wünsche der Familie und den Angehörigen viel Kraft in diesen schweren Stunden. Meine Gedanken sind bei ihnen und bei Johann Rosenzopf, der Wichtiges für unser Bundesland geleistet hat", so Kaiser.


Quelle: Land Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp