Salzburg: Jugendliche diskutieren zur EU-Wahl

Slide background
Foto: akzente Salzburg
Slide background
Foto: akzente Salzburg
15 Mai 06:00 2019 von Gerhard Repp Print This Article

EU-Wahl: Salzburgs Schüler im Dialog mit Vertretern kandidierender Parteien

(LK) Nachhaltigkeit, Arbeit, Beteiligung von jungen Menschen in der EU: Über diese Themen diskutierten heute, Dienstag, unter anderem Jung- und Erstwähler mit politischen Vertretern der bei der EU-Wahl kandidierenden Parteien in der Salzburger Wirtschaftskammer. Die Bundesjugendvertretung (BJV) und akzente Salzburg luden zu dieser Veranstaltung unter dem Motto „Europa, das sind wir“ ein, um zu informieren und zur Wahlteilnahme zu motivieren.

„Für die Schülerinnen und Schüler ist die Europäische Union eine Selbstverständlichkeit, sie kennen Europa nicht anders. Das Motto ‚Europa, das sind wir‘ ist goldrichtig, weil es zeigt, dass den Jugendlichen ihr Europa am Herzen liegt. Das Interesse an der Wahl zum Europäischen Parlament ist groß, es ist daher wichtig, dass es Info-Veranstaltungen wie diese gibt“, betonte Jugendlandesrätin Andrea Klambauer. „Jugendliche wollen in politische Entscheidungsprozesse einbezogen werden und ihr Leben in Europa mitgestalten. Das zeigen nicht nur die aktuellen Schülerstreiks wie ‚Fridays for Future‘, sondern bewiesen uns heute auch Salzburgs Schulklassen“, ergänzte Rainer Schramayr von akzente Salzburg.

Reges Interesse

Knapp 110 Schüler und Schülerinnen nützten die heutige Diskussion, um ihre Fragen an Martina Jöbstl (ÖVP), Tobias Aigner (SPÖ), Karin Feldinger (NEOS), David Stögmüller (Grüne) und Hermann Stöllner (FPÖ) zu stellen. Teilgenommen haben Klassen des Gymnasiums St. Ursula in Salzburg, der HAK Neumarkt am Wallersee und der Polytechnischen Schule Zell am See.


Quelle: Land Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp