Jobsuche im Arbeitsmarkservice in Traun mit 2,8 Promille endete vorläufig bei der Polizei

Slide background
Jobsuche im Arbeitsmarkservice in Traun mit 2,8 Promille endete vorläufig bei der Polizei
Foto: Matthias Lauber
19 Nov 12:20 2019 von Lauber Matthias Print This Article

TRAUN. Der Besuch beim Arbeitsmarktservice in Traun endete Dienstagfrüh für einen 43-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land bei der Polizei, vörläufig. Er verhielt sich so auffällig, dass die Leiterin die Polizei alarmierte. "Ein 43-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land verhielt sich am 19. November 2019 um 08:09 Uhr im AMS Traun derart auffällig, dass die Leiterin die Polizei verständigte. Gegenüber den einschreitenden Polizisten gestikulierte der Mann mit beiden Händen wild herum und weigerte sich vehement das Gebäude zu verlassen. Nachdem er trotz Abmahnung sein Verhalten nicht einstellte, wurde der 43-Jährige festgenommen. Ein Alkovortest ergab eine Alkoholisierung von 2,8 Promille. Er wurde an die Bezirkshauptmannschaft Linz-Land angezeigt. Ein näheres Motiv für das Verhalten ist nicht bekannt", berichtet die Polizei.


Quelle: www.laumat.at



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: