Innsbruck: Innsbrucker Stadtoasen werden sichtbar

Slide background
Bis 18. November zeigt die Ausstellung #INNstablick im Stadtarchiv/Stadtmueseum die Vielfalt der Innsbrucker Stadtoasen.
Foto: IKM
17 Sep 13:00 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Ausstellungseröffnung im Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck

Wie sehen die Innsbruckerinnen und Innsbrucker ihre Stadt? Antworten auf diese Frage bekommen Interessierte ab 19. September bei der Ausstellung #INNstablick im Stadtarchiv/Stadtmuseum. Ausgestellt ist eine Auswahl an Bildern, die im Zuge des gleichnamigen Fotowettbewerbs unter dem Hashtag #INNstablick auf dem sozialen Netzwerk Instagram eingereicht wurden. Eröffnet wird die Ausstellung mit einer Vernissage am Mittwoch, 18. September, um 18.00 Uhr.

Rege Teilnahme

Seit Juni suchte die Stadt Innsbruck zusammen mit dem Stadtarchiv/Stadtmuseum in Kooperation mit dem Stadtmarketing, Foto Lamprechter und 6020-Stadtmagazin nach Innsbrucks schönsten Plätzen zum Ausruhen und Entspannen. Bereits zum zweiten Mal initiierte die Stadt den Instagram-Fotowettbewerb #INNstablick. In diesem Jahr lautete das Motto „Meine Innsbrucker Stadtoase“. Mehr als 1.200 Fotos wurden im Sozialen Netzwerk Instagram im Rahmen des Wettbewerbs gepostet. 75 Fotos werden nun im Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck ausgestellt und die besten zehn im November von einer Jury prämiert.

„Wir sind von der Vielfalt und Kreativität der Bilder beeindruckt. Eine Stadtoase kann so vieles sein, das haben uns die unzähligen Fotos gezeigt. Der Fotowettbewerb hat auch in diesem Jahr wieder unterschiedliche Perspektiven auf unsere Stadt sichtbar gemacht. Wir freuen uns auf viele Ausstellungsbesucherinnen und -besucher und laden alle Interessierten auch zur Eröffnung am Mittwoch herzlich ein“, zeigt sich Projektleiterin Mag.a Renate Ursprunger vom Stadtarchiv/Stadtmuseum begeistert.

Alle Bilder mit Siegeschancen

In den vergangenen drei Monaten hatten Instagram-NutzerInnen die Möglichkeit, mit einem eigenen Foto ihre Sicht auf Innsbruck zu zeigen. Jene Bilder, die nun im Stadtarchiv/Stadtmuseum ausgestellt werden, haben die Chance mit dem Hauptpreis – einer Olympus Systemkamera – prämiert zu werden. Außerdem haben BesucherInnen die Möglichkeit, ihr Lieblingsbild direkt vor Ort zu „liken“ – also mit einem Herz-Sticker zu versehen. Jenes Bild mit den meisten Herzen gewinnt den Publikumspreis. Alle SiegerInnen werden bei der Finissage am Ende der Ausstellung am Montag, 18. November, ausgezeichnet. Außerdem bekommen dort alle (Hobby)-FotografInnen, deren Bilder Teil der #INNstablick-Ausstellung waren, ihre Bilder überreicht.

Öffnungszeiten #INNstablick

Die Bilder werden in der Badgasse 2 im Stadtarchiv/Stadtmuseum der Öffentlichkeit präsentiert. Geöffnet ist die Ausstellung montags bis freitags, jeweils von 9.00 bis 17.00 Uhr – der Eintritt ist frei.


Quelle: Stadt Innsbruck



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg