Innsbrucker Forstwege werden saniert

Slide background
Foto: Symbolbild: Stadt Innsbruck
03 Jul 17:00 2020 von Redaktion International Print This Article

Punktuelle Behinderungen entlang der Nordkette durch Instandsetzungen

Im Juli stehen die jährlich notwendigen Wartungs- und Pflegearbeiten von Fahrwegen und Steigen entlang der Nordkette auf dem Programm des Amts für Wald und Natur. Je nach Wetter und Bedarf sind die Mitarbeiter der städtischen Dienststelle mit einem Leihbagger und dem Forsttraktor unter anderem für die Sanierung von Gefahrenstellen und Wartungen von Wasserableitungssystemen unterwegs. Ein Schwerpunkt wird der Almweg zur Bodensteiner sein. Dort müssen insbesondere die Wasserableitungen sowie die erodierte Böschung Instand gesetzt werden. Zudem wird die Fahrbahn neu geschottert und hergerichtet.

„Wir kümmern uns um die Sicherheit und gute Benutzbarkeit der Wege für alle Naturraumbenutzerinnen und -benutzer. Es ist besonders wichtig, den Naturraum und die entsprechende Qualität der Wege zu erhalten. Die Arbeiten sind aber nicht auf einen bestimmten Ort und Zeitraum einzugrenzen, daher bitten wir um besondere Vorsicht bei der Nutzung der städtischen Forstwege“, appelliert der zuständige Vizebürgermeister, Ing. Mag. Johannes Anzengruber BSc. Die jeweils in Bearbeitung stehenden Wegabschnitte werden durch entsprechende Hinweistafeln gekennzeichnet und abgesichert.


Quelle: Stadt Innsbruck



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: