Saalfelden am Steinernen Meer: Im Sekundenschlaf gegen Lärmschutzwand

Slide background
Autounfall - Symbolbild
© sraphotohut, shutterstock.com
09 Dez 07:29 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Ein 19-jähriger deutscher Staatsangehöriger fuhr mit seinem PKW am 08. Dezember 2019 gegen 22.50 Uhr auf der Pinzgauer Bundesstraße von Weißbach kommend in Richtung Saalfelden. In Folge eines Sekundenschlafes kam er plötzlich auf die linke Fahrbahnseite und prallte dort mit einer Geschwindigkeit von ca. 80 km/h ungebremst an eine Lärmschutzwand. Der schwer verletzte Unfalllenker, der sich noch selbständig aus seinem stark beschädigten PKW befreien konnte, wurde nach der Erstversorgung vom Roten Kreuz in das Tauernklinikum Zell am See gebracht. Ein durchgeführter Alkotest verlief negativ. Während der Aufräumarbeiten, die von der Feuerwehr Saalfelden mit 30 Mann durchgeführt wurde, war die Unfallstelle für die Dauer von 45 Minuten nur einspurig befahrbar.



Quelle: LPD Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg