Innsbruck: Illegaler durch verbranntes Kochgut entdeckt

Slide background
Festnahme - Symbolbild
© ThaiPrayBoy
15 Jun 09:01 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Nach einer Meldung über einen angeblichen Wohnungsbrand in Mühlau (Innsbruck) am 14.06.2019 um 15:52 Uhr stellten die Polizeibeamten lediglich angebrannte Speisen in der betreffenden Wohnung fest. Im Zuge der Erhebungen in der gegenständlichen Wohnung wurde aber ein 21-jähriger nigerianischer Staatsangehöriger angetroffen, gegen den ein Einreiseverbot in Österreich besteht. Er wurde festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum Innsbruck eingeliefert.




Quelle: LPD Tirol



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg