Innsbruck: IVB-Stadtrad wird vorübergehend eingestellt

Slide background
Foto: Stadt Innsbruck
20 Mär 20:54 2020 von Gerhard Repp Print This Article

Nach dem eingeschränkten Öffi-Betrieb in der Landeshauptstadt stellen die Innsbrucker Verkehrsbetriebe (IVB) mit sofortiger Wirkung auch den Betrieb der Stadträder ein. „Diese Maßnahme erfolgt in enger Abstimmung mit der Gemeindeeinsatzleitung. Wir wollen damit ausschließen, dass über unsere Stadträder der Virus weiter übertragen wird“, erklärt IVB-Geschäftsführer Martin Baltes. Die Fahrräder sind bereits deaktiviert und werden in den nächsten Tagen flächendeckend eingezogen.

In diesem Zusammenhang verweist Baltes nochmals auf das Angebot mit den IVB-Bussen und Trams: „Für alle Menschen, die auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen sind, werden wir gemeinsam mit unserem engagierten Fahrpersonal weiterhin eine Grundversorgung anbieten. Ich appelliere jedoch, die vorgeschrieben Hygienemaßnahmen sowie den Mindestabstand auch in unseren Fahrzeugen unbedingt einzuhalten.“ Die aktuellen Fahrpläne gibt es unter fahrplan.ivb.at



Quelle: Stadt Innsbruck



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp