Hochstand in Unterschützen von Unbekannten gesprengt

Slide background
Foto: Hochstand Jäger / Symbolbild
04 Mär 16:47 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Am vergangenen Wochenende wurde in einem Waldstück bei Unterschützen ein Hochstand vollkommen zerstört. Beim Eintreffen der Polizeikräfte konnte vom Hochstand nur mehr die Grundkonstruktion, vier Holzsteher mit der Holzsprossenleiter, vorgefunden werden. Die restlichen Holzbauteile des Hochstandes lagen zerstreut im Umkreis von bis zu 30 Metern auf dem dortig landwirtschaftlich genutzten Grundstücksfläche am Boden. Aufgrund des Spurenbildes wurden ein SKO-Beamter des Landeskriminalamtes und ein Sprengmittelspürhund beigezogen. Der Hund zeigte im Bereich des noch bestehenden Holzbodenbereichs des Hochstades auch positiv an. Nach ersten Ermittlungsergebnissen ist mit großer Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass von bislang unbekannten Tätern im Holzbodenbereich der Kanzel des Hochstandes pyrotechnische Gegenstände angebracht haben. Diese wurden in weiterer Folge mit einer offenen Flamme zur explosiven Umsetzung gebracht.
Personen oder Tiere wurden dadurch nicht verletzt und auch nicht unmittelbar gefährdet.
Das Landeskriminalamt ermittelt.



Quelle: LPD Burgenland



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp