Heiligenblut: Abgestürzter Hund per Seilbergung gerettet

Slide background
Foto: LPD Kärnten
Slide background
Foto: LPD Kärnten
Slide background
Foto: LPD Kärnten
Slide background
Foto: LPD Kärnten
09 Okt 14:57 2018 von Gerhard Repp Print This Article

Am 08.10.2018 gegen 13:00 Uhr wurde die Polizeiinspektion Heiligenblut darüber informiert, dass ein Hund abgestürzt sei und die Besitzerin, eine 46 Jahre alte Frau aus Deutschland, sich nicht in das unwegsame Gelände traue.

Der Vorfall ereignete sich unterhalb eines Parkplatzes im Gemeindegebiet von Heiligenblut.
Dabei stürzte der Hund, eine 4 jährige Mischlingshündin, über eine 30 m hohe Felswand ab, rutschte dann noch ca. 40 m über steiles Gelände und blieb in einem Netz, welches als Steinschlagschutz angebracht ist, hängen.

Der Hund wurde zusammen mit einem Mann der Bergrettung mittels einer aufwändigen Seilbergung geborgen und gerettet.
Das Tier wurde bei dem Absturz schwer verletzt.


Quelle: LPD Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp