Deutschlandsberg: Groß St. Florian - Raub nach 4 Tagen erst angezeigt - Zeugensuche

Slide background
Polizeiauto - Symbolbild
© regionews.at
02 Jun 14:32 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Bereits Donnerstagabend, 28. Mai 2020, beraubten drei bislang noch unbekannte Täter einen 20-jährigen Deutschlandsberger. Heute erstattete das Opfer Anzeige.

Gegen 22.30 Uhr war der 20-Jährige zu Fuß in Groß St. Florian unterwegs, um Zigaretten zu kaufen. Plötzlich hätte ein dunkler PKW der Marke BMW mit LB-Kennzeichen neben ihm gehalten, in welchem sich drei Personen befunden hätten. Zwei Personen stiegen aus dem Fahrzeug aus, während die dritte Person im PKW verblieb. Die zwei Täter rissen den 20-Jährigen zu Boden, schlugen auf ihn ein und stahlen ihm, als er bewusstlos am Boden lag, einen größeren Bargeldbetrag sowie Zigaretten. Als der 20-Jährige wieder zu sich kam, begab er sich nach Hause und berichtete erst am Folgetag seinem Vorgesetzten von dem Vorfall. Der 20-Jährige begab sich zur Abklärung außerdem in das UKH Graz, wo eine Prellung sowie mehrere Abschürfungen festgestellt wurden.
Weitere Erhebungen ergaben zudem, dass ein vermutlich silberner PKW der Marke Citroen mit dem behördlichen Kennzeichen für Deutschlandsberg den Vorfall wahrgenommen und am Tatort angehalten hätte, weshalb die drei unbekannten Täter vom 22-Jährigen abließen und die Flucht ergriffen.

Täterbeschreibung der drei unbekannten Personen: Alle drei waren mit schwarze Kapuzenpullovern bekleidet und sprachen mit Akzent.
Täter 1: 180-185 cm groß und korpulent.
Täter 2: 180 -185 cm groß und schlank.

Zeugen des Vorfalles, insbesondere der Lenker des genannten silbernen Citroens, werden nun ersucht, sich bei der Polizeiinspektion Groß St. Florian unter 059133/6103 zu melden.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg