Graz - Neues Tierschutzmotto für steirische Schulen: „Augen auf für Hühner!“

Slide background
LR Anton Lang mit Tierschutzombundsfrau Barbara Fiala-Köck. Zweite Reihe: Lea Mirwald, Verein Tierschutz macht Schule bei der Präsention des Posters 
Foto: Land Steiermark/Gründl
18 Nov 18:32 2018 von Redaktion Salzburg Print This Article

Tierschutzombundsfrau und Verein "Tierschutz macht Schule" bei Filmposter-Präsentation an der Volksschule Triester

Hühner sind Lebewesen, die Kinder oft nur als „Chicken McNuggets" kennen. Das soll nun anders werden.

Mit dem Poster „Gib Hühnern (d)eine Stimme!" sollen Kinder dazu angeregt werden, über die Bedürfnisse von Nutztieren am Beispiel des Huhns nachzudenken. Am besten mit dem neuen Schulfilm „Augen auf für Hühner" vom Verein „Tierschutz macht Schule".

Lea Mirwald, Geschäftsführerin von „Tierschutz macht Schule" beschreibt den Inhalt: „In der Geschichte entdecken Hannah, Lukas und Elena, wie das Zusammenleben in einer Hühnerschar funktioniert, was Hühner zum Wohlfühlen brauchen und dass sie klüger sind, als viele Menschen annehmen."

Diese Wissensvermittlung ist auch dem für Tierschutz zuständigen Landesrat Anton Lang ein großes Anliegen. Das Poster „Gib Hühnern (d)eine Stimme" mit der Filmankündigung soll an steirische Schulen verteilt werden. Tierschutzombudsfrau Dr. Barbara Fiala-Köck freut sich über die erfolgreiche Kooperation mit dem Verein „Tierschutz macht Schule". Sie betont: „Für den tiergerechten Umgang mit Hühnern und ein hühnerfreundliches Leben braucht es viel Wissen. Dieses wird den Kindern altersgerecht und humorvoll vermittelt. So schmeckt das Frühstücksei nochmal so gut."



Quelle: Land Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg