Graz - Jakomini: 13-jähriger Albaner bei Einbruch in Autohaus erwischt

Slide background
Symbolbild: Polizei
31 Mär 11:32 2017 von Gerhard Repp Print This Article

Ein 13-Jähriger steht im Verdacht, in der Nacht auf Freitag, 31. März 2017, mit einem bislang unbekannten Mittäter in ein Autohaus eingebrochen zu haben. Der 13-Jährige flüchtete, konnte aber von der Polizei angehalten werden.

Der 13-jährige in Graz wohnhafte Albaner dürfte kurz nach Mitternacht in das Autohaus eingebrochen haben. Im Inneren des Autohauses in der Schießstattgasse versuchte er dann gemeinsam mit einem Mittäter, einen Standtresor abzutransportieren. Zeugen wurden auf den Einbruch aufmerksam und alarmierten die Polizei, worauf die mutmaßlichen Täter flüchteten.

Der mutmaßliche Mittäter ist bis dato flüchtig, der 13-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Bei der Verfolgung der mutmaßlichen Täter gab ein Polizist Signalschüsse ab um weitere eingesetzte Polizisten auf seinen Standort aufmerksam zu machen. Als sich bei einer Erstbefragung die Unmündigkeit des Festgenommenen herausstellte, wurde die Festnahme aufgehoben. Der 13-Jährige wurde in die Obhut seiner Mutter übergeben.


Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp