Graz: Abgängiger Jugendlicher bedroht Bahnhofsmitarbeiter

Slide background
Regionews, Symbolbild
13 Mär 21:12 2017 von Redaktion Salzburg Print This Article

Bezirk Lend. – Ein 16-Jähriger steht im Verdacht, Sonntagabend, 12. März 2017, einen Securitymann gefährlich bedroht zu haben. Da der 16-Jährige sich äußerst aggressiv verhielt und nach ihm wegen einer Körperverletzung gefahndet wurde, nahmen ihn die Polizisten fest.

Gegen 18:00 Uhr bemerkte ein Securitymitarbeiter eine Gruppe Jugendlicher auf den Bahngleisen beim Hauptbahnhof Graz.

Als er die Jugendlichen aufforderte, die Gleisanlage zu verlassen, wurde er vom 16-Jährigen mit dem Umbringen bedroht. Auch versuchte der im Bezirk Murau lebende 16-Jährige dem Securitymitarbeiter einen Faustschlag zu versetzen. Beim Eintreffen der Polizei flüchteten die Jugendlichen, konnten aber nach kurzer Flucht angehalten werden.

Bei der folgenden Identitätsfeststellung wies sich der 16-Jährige mit dem Reisepass seines Bruders aus. Bei der Überprüfung der Jugendlichen stellte sich heraus, dass eine 17-Jährige als abgängig gemeldet war.

Die Staatsanwaltschaft Graz ordnete die Einlieferung des 16-Jährigen in die Justizanstalt Graz-Jakomini an.


Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg