Tirol: Gewerbsmäßiger schwerer Betrug durch 29-Jährigen geklärt

Slide background
Festnahme - Symbolbild
© Rike, pixelio.de
08 Dez 18:22 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Ein 29-jähriger Österreicher ist geständig im Zeitraum von 31.07.2019 bis 06.12.2019 an mehreren Tatorten in ganz Tirol aus Geldnot mittels missbräuchlich verwendeter Personensätze insgesamt zumindest 40 Bestellungen bei einer Bekleidungsfirma getätigt zu haben. Er leitete diese Bestellungen auf unterschiedliche Pick-Up Stationen eines Zustellunternehmens um und nahm in weiterer Folge die Bestellungen unter Vorlage einer verfälschten Ausweiskopie an sich, ohne die ausstehenden offenen Rechnungen zu begleichen. Der 29-Jährige konnte am 06.12.2019 um 15:25 Uhr nach intensiven Fahndungstätigkeiten durch das Landeskriminalamt Tirol sowie der Polizeiinspektion Hall in Tirol bei der Abholung einer weiteren Bestellung festgenommen werden. Der Mann zeigt sich derzeit zu 40 Fakten geständig. Die bisherigen Ermittlungen haben eine Schadenshöhe im unteren fünfstelligen Eurobereich ergeben. Der Mann wurde in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert.



Quelle: LPD Tirol



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp