Kirchberg in Tirol: Gefährdung der körperlichen Sicherheit im Straßenverkehr

Slide background
Polizei - Symbolbild
© regionews.at
27 Aug 11:12 2019 von Sarah Gillhofer Print This Article

Am 27.08.2019, gegen 23:20 Uhr, fiel Beamten einer Polizeistreife in Kirchberg ein Fahrzeug auf, das den Kreisverkehr im Ortsgebiet von Kirchdorf mit stark überhöhter Geschwindigkeit, bereits in bedrohlicher Schräglage, passierte. Die Beamten fuhren dem Pkw nach und versuchten den Fahrer durch deutliche Anhaltezeichen zum Anhalten zu bewegen, dieser erhöhte aber die Geschwindigkeit und versuchte zu flüchten. Im Dorfzentrum von Kirchberg konnte sich eine Fußgängergruppe nur durch einen Sprung zur Seite vor dem Erfassen durch das Fahrzeug retten. Die Verfolgungsjagd zog sich weiter bis nach Westendorf, wobei der Lenker mit seinem Pkw im Ortsgebiet eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h erreichte. Auch eine versuchte Anhaltung durch eine weitere Polizeistreife in Westendorf missachtete der Lenker. Dennoch gelang es den verfolgenden Beamten das Fahrzeug schließlich durch kontrolliertes Abbremsen zum Anhalten zu bewegen. Bei der Lenker- und Fahrzeugkontrolle verhielt sich der Fahrer, ein 54-jähriger Österreicher, äußerst unkooperativ und aggressiv. Dem Mann wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen, er wird wegen mehrerer Verwaltungsdelikte sowie der Gefährdung der körperlichen Sicherheit im Straßenverkehr und der Verweigerung des Alkomattests angezeigt.



Quelle: LPD Tirol



Sarah Gillhofer

Redaktion Tirol

Weitere Artikel von Sarah Gillhofer