Graz: Fußgängerin (21) bei Unfall mit Straßenbahn schwer verletzt - im Krankenhaus gestorben

Slide background
Straßenbahn - Symbolbild
© monysasu, shutterstock.com
10 Nov 11:47 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Samstagabend, 9. November 2019, kam es zu einer Kollision einer Straßenbahngarnitur mit einer 21-jährigen Fußgängerin. Die Frau wurde dabei schwer verletzt.

Gegen 20:30 Uhr führte eine 49-Jährige aus Graz eine Straßenbahngarnitur der Linie 7 in der Murgasse in westliche Richtung. Bei der Kreuzung mit der Paradeisgasse überquerte plötzlich eine 21-jährige Fußgängerin aus Graz die Fahrbahn. Die Frau dürfte die Straßenbahn übersehen oder die Entfernung falsch eingeschätzt haben (möglicherweise Ablenkung durch ein Mobiltelefon). Es kam zu einem Zusammenstoß zwischen der Straßenbahngarnitur und der Fußgängerin, die dadurch zu Boden geschleudert wurde. Die 21-Jährige erlitt schwere Kopfverletzungen und wurde vom Rettungsdienst in das Landeskrankenhaus Graz eingeliefert. In der Straßenbahngarnitur wurde niemand verletzt.


Update der Polizei:

Wie nun bekannt wurde, ist die 21-Jährige am 13. November 2019 im Landeskrankenhaus Graz verstorben.


Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp