Ferlach: Fünf Drogendealer überführt

Slide background
Festnahme - Symbolbild

04 Mär 17:06 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Seitens des BPK Klagenfurt Land, KKD Suchtgift, wurden seit November 2018 umfangreiche Ermittlungen gegen eine fünfköpfige Tätergruppe aus Ferlach unter der Führung eines 25 jährigen Mannes aus Ferlach wegen Verdacht des gewerbsmäßigen Suchtgifthandels im Großraum Ferlach und Klagenfurt durchgeführt.

Am 02.03.2019 führten Beamte des BPK Klagenfurt Land, koordinierter Kriminaldienst Suchtgift, mit Unterstützung des SPK Klagenfurt, Kriminalreferat, der Diensthundeinspektion Klagenfurt sowie der EKO Cobra Süd, Hausdurchsuchungen in Ferlach und Ebenthal durch. Im Zuge der Hausdurchsuchungen wurde der 25 jährige Ferlacher festgenommen, die 4 Mittäter, Männer aus dem Bezirk Klagenfurt im Alter von 22 und 19 (3 Täter) auf freiem Fuß angezeigt.

Es wurden ca. 30 Gramm Heroin, ca. 5 Gramm Kokain, ca. 170 Gramm Cannabis und ca. 5 Gramm MDMA sowie zahlreiche suchtgifthaltige Medikamente und Suchtgiftutensilien (Digitalwaagen, Verpackungsmaterial, Streckmittel und mehrere Wasserpfeifen) sichergestellt.

Zudem stellten die Beamten insgesamt € 2.500,-- Bargeld sicher, das durch die zahlreichen Suchtmittelverkäufe hervorgebracht worden ist. Zudem konnte im Schlafzimmer der Wohnung in Ebenthal Kriegsmaterial, konkret ein Magazin für einen Karabiner mit insgesamt 4 Schuss Munition, sichergestellt werden.

Der 25 jährige hat im Zeitraum vom Dezember 2017 bis Jänner 2019 über einen bis dato unbekannten slowenischen Kontaktmann größere Mengen Suchtgift erworben und im Stadtgebiet von Ferlach weiterverkauft. Im Zusammenwirken mit den weiteren 4 Mittätern wurde gewerbsmäßig Suchtgift erworben und in Ferlach und Ebenthal weiterverkauft. Die 5 Täter lukrierten aus den Verkäufen einen Betrag von ca. 39.000,-- Euro.


Quelle: LPD Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp