Linz: Führerscheinloser Alkolenker prallte gegen Steinmauer

Slide background
Polizei - Symbolbild
© regionews.at
18 Okt 17:48 2019 von Redaktion International Print This Article

Ein 29-jähriger slowakischer Staatsbürger aus Linz, der keinen Führerschein besitzt, fuhr am 17. Oktober 2019 gegen 22:10 Uhr mit seinem Pkw in Linz auf der Goethestraße. Dort missachtete er das Anhaltezeichen eines Polizeibeamten und entzog sich durch die Weiterfahrt mit überhöhter Geschwindigkeit der Verkehrskontrolle. Der Verdächtige missachtete mehrmals das Rotlicht von Ampeln, fuhr mit weitaus überhöhter Geschwindigkeit im Ortsgebiet und fuhr dann weiter auf die B129 in Fahrtrichtung Eferding. Unmittelbar nach der Stadtgrenze touchierte er mit seinem Pkw die rechte Leitschiene, verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte gegen eine Steinmauer neben der Straße. Nachdem der Pkw mit einem Totalschaden quer zur Fahrtrichtung auf der Fahrbahn zu stehen kam, flüchtete der 29-Järhige zu Fuß, ohne Schuhe, vom Unfallort. Nach mehreren hundert Metern konnte er von Beamten der Polizeiinspektion Landhaus in Margarethen in einem Park neben der Fahrbahn aufgefunden und angehalten werden. Ein mit ihm durchgeführter Alkomattest ergab einen Wert von 1,12 Promille. Der Slowake wurde aufgrund einer Aufenthaltsermittlung und zur weiteren Amtshandlung auf die Polizeiinspektion Landhaus gebracht.



Quelle: LPD Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: