Wien: Frühlingsfestival „HdM Sinnesrauschen 2019“ im Haus der Musik

Slide background
Frühlingsfestival „HdM Sinnesrauschen 2019“ im Haus der Musik
Foto: Hanna Pribitzer
14 Mär 13:00 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Hochkarätiges Line-up am 23. März im Klangmuseum

Der Frühling bringt große Melodien von nationalen und internationalen Indie-/Alternative-Acts in das Haus der Musik, ein Museum der Wien Holding. In Kooperation mit der Vienna Songwriting Association wird am 23. März das alljährliche Musikfestival „HdM Sinnesrauschen“ stattfinden. Am Programm stehen Karmic, PRESSYES, Onk Lou und Bernhard Eder. Festival-Tickets sind bei Wien-Ticket erhältlich!

Karmic

All the way from California kommt das Electropop-Quartett Karmic, das aus dem Frontfrau-Gespann Laura Baruch und Kylee Katch sowie dem Produzenten-Duo Sam Murphy und Peter Kastner besteht. 2017 veröffentlichte die Band aus Los Angeles ihre Debüt-Single „Higher Self“ und ihr erstes Mixtape „Phase 1“. Bekannt sind Karmic dafür, Genre-Grenzen verschwimmen zu lassen und das Genre Pop neu zu definieren. KritikerInnen lobten die leidenschaftliche Mischung aus eindringlichen Synth-Sounds, pulsierenden Dance-Grooves und gesellschaftskritischen Texten. Auf der Bühne spiegelt die Band genau das wider, was ihre Musik übermitteln will: Energie. Schon auf der ersten ausgedehnten Europatour konnten Karmic mit ihrer charismatischen Performance beweisen, dass sie für die Bühne geboren sind.

https://www.thisiskarmic.com/

PRESSYES

Ex-Velojet-Frontman René Mühlberger präsentierte im Jahr 2017 sein neues Musikprojekt PRESSYES. Mit der ersten Single „On The Run“ verdeutlichte der Musiker wieder, dass hier ein außergewöhnlicher Multiinstrumentalist und Komponist am Werk ist. Im Vordergrund der neuen Band steht die Neugier an allem, was Sound produzieren kann – ohne Bewertung, ohne Grenzen und ohne Ziele. Das Resultat nach Jahren des introvertierten Tüftelns wurde 2018 vorgestellt. Das Debütalbum „On The Run“ enthält zehn Songs, die eine interessante Klangwelt mit einem Hauch von Reminiszenz an die Musik aus den 70er Jahren kreieren. Die Mischung aus psychedelischen und poppigen Elementen sowie Texte über Sehnsucht und Optimismus erinnern an die legendären Pop-Acts der guten alten Zeiten. Als Live-Band, bestehend aus Mühlberger, Marlene Lacherstorfer am Bass und Alex Kerbl an den Drums, tourten PRESSYES bereits im Vorjahr durch ganz Österreich.

https://inkmusic.at/artist/pressyes/

Onk Lou

In den letzten Jahren war der in Ollersdorf geborene Onk Lou als Straßenmusiker in ganz Europa unterwegs. Er spielte auf Festivals in Dänemark, in russischen Diskotheken, auf Heimparties in Deutschland und auf den Straßen von Italien. Schon bald arbeitete der niederösterreichische Singer-Songwriter an seinem ersten Studioalbum und erweiterte seine Fanbase immer mehr. Zu seinen Highlights gehören ein Konzert am Donaukanal vor rund 7.000 Menschen, ein Auftritt am Donauinselfest auf der Wien Energie-Bühne und eine ganze Tour gemeinsam mit der Grazer Band Granada. Sein aktuelles Studioalbum besteht aus 18 großartigen Liedern, die genauso karibische wie nordische, amerikanische wie Gipsy-Einflüsse aufweisen. Dass Onk Lou auch live so energiegeladen, überraschend und humorvoll wie auf dem Album sein kann, wird sich spätestens am 23. März zeigen.

https://onkloumusic.com/

Bernhard Eder

Der österreichische Musiker ist seit Jahren eine fixe Größe in der heimischen Singer-Songwriter Szene und aus dieser nicht mehr wegzudenken. Mit Bands wie wa:rum feierte Bernhard Eder seine ersten Erfolge und als Solokünstler durchläuft er zahlreiche musikalische Metamorphosen. Auf seinem Cover-Album „Remake“ und dem dazugehörigen Live-Album „Remodel“ wagte er sich an ganz große Namen wie Depeche Mode, Smashing Pumpkins, Radiohead oder gar Johnny Cash und glänzte mit einem Genre-übergreifenden Streifzug durch die Musikgeschichte. Die Freude zum Experimentieren hört man ebenso auf dem Tonträger „7“, dessen Songs allesamt nicht auf der Gitarre, sondern zum Großteil auf alten Heimorgeln entstanden sind. Die bis dato omnipräsente Gitarre rückte damit erstmals weit in den Hintergrund.

http://www.bernhardeder.net/

Termin:

HdM Sinnesrauschen 2019

Samstag, 23. März 2019, 19:30 Uhr, Innenhof des Haus der Musik

Haus der Musik, Seilerstätte 30, 1010 Wien

Tickets:

Tickets sind um EUR 25 (bzw. EUR 19 mit HdM-Membercard) an der Kassa des Haus der Musik erhältlich, oder bei Wien-Ticket: im Wien-Ticket-Callcenter (01/588 85, täglich von 08.00 - 20.00 Uhr), im Wien-Ticket-Pavillon bei der Staatsoper (Herbert von Karajan Platz, 1010 Wien, täglich von 10.00 - 19.00 Uhr), online unter www.wien-ticket.at sowie in allen weiteren Wien-Ticket-Vorverkaufsstellen.


Quelle: Stadt Wien



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg