Forstarbeiter von Fichte getroggen

Slide background
Foto: Wald Kettensäge / Symbolbild
15 Feb 20:41 2020 von Gerhard Repp Print This Article

Am 13. Februar 2020 war ein 28-jähriger Landwirt aus dem Bezirk Spittal an der Drau in einem Waldgebiet am Lampersberg, Gemeinde Baldramsdorf, Bezirk Spittal an der Drau, in ca. 1.100 m Seehöhe, mit Holzschlägerungsarbeiten beschäftigt.

Gegen 15:30 Uhr fällte er eine ca. 25 m hohe Fichte, welche in der Folge auf sein linkes Bein fiel. Dabei erlitt er schwere Beinverletzungen.

Er konnte mit seinem Handy seinen befreundeten Landwirtkollegen anrufen, der sich ca. 20 m über dem Verunfallten Mann auf der Forststraße tätig war. Dieser alarmierte in der Folge die Einsatzkräfte.

Der schwerverletzte Landwirt wurde vom Notarzt des Rettungshubschraubers "RK 1" erstversorgt, mittels Seilbergung aus dem unwegsamen Gelände geborgen und vom Rettungshubschrauber in das UKH Klagenfurt am Wörthersee geflogen.

Im Bergeeinsatz befanden sich auch noch die Freiwillige Feuerwehr Baldramsdorf, St. Peter/Amlach, Lendorf sowie eine Polizeistreife und die Bergrettung Spittal an der Drau.


Quelle: LPD Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp