Kärnten: Flugzeugsegnung in Wolfsberg

Slide background
Foto: LPD Kärnten/fritzpress
Slide background
Foto: LPD Kärnten/fritzpress
Slide background
Foto: LPD Kärnten/fritzpress
04 Jul 17:11 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

LH Kaiser lobte das große Engagement aller Mitglieder des Kärntner Luftfahrverbands Wolfsberg

Klagenfurt (LPD). „Die, die am Boden sind, träumen vom Fliegen. Die, die zu den Sternen schauen, fliegen schon.“ Mit diesem Zitat des Piloten und Schriftstellers Antoine de Saint-Exupéry eröffnete Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser heute, Samstag, seine Festrede anlässlich der Flugzeugsegnung eines generalsanierten Motorseglers am Flughafen in Wolfsberg.

Der Landeshauptmann lobte das große Engagement aller Mitglieder des Kärntner Luftfahrer Verbands Wolfsberg, denn neben der Generalsanierung des Motorseglers sei auch noch ein zusätzlicher Hangar errichtet worden: „Dafür meine Hochachtung, denn es wurden mehr als 1.000 Arbeitsstunden investiert.“ Das Land Kärnten unterstütze Sportstättenbau mit 25 Prozent, informierte der Sportreferent. Für den KLV Wolfsberg habe es 110.000 Euro Förderung gegeben.

ASKÖ-Landesgeschäftsführer Landtagsabgeordneter Günter Leikam bedankte sich bei Landeshauptmann Kaiser für seine immer große Unterstützung gemeinnütziger Vereine, deren Arbeit unbezahlbar sei. „Das Land Kärnten unterstützt überall bestmöglich, wo es notwendig ist. Das läuft hier hervorragend – rasch und unbürokratisch, was man sich auch von woanders wünschen würde“, so Leikam.

Gratuliert haben auch Wolfsbergs Vizebürgermeister Hannes Primus und Bezirkshauptmann Georg Fejan. Die Segnung übernahm Pfarrer Andreas Stronski. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Stadtkapelle Wolfsberg.

KLV-Obmann Peter Feldencer konnte viele Gäste begrüßen, darunter die Landtagsabgeordneten Claudia Arpa und Armin Geißler.




Quelle: Land Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg