Leibnitz: Flucht wegen Kennzeichen

Slide background
Polizeiauto - Symbolbild

06 Jul 08:22 2019 von Sarah Gillhofer Print This Article

Bei einer Schwerpunktstreife nahmen Polizeikräfte Donnerstagfrüh, 4. Juli 2019, zwei mutmaßliche serbische Schlepper fest. Weiters wurden 14 illegal eingereiste Bangladescher aufgegriffen.

Gegen 09:00 Uhr nahmen zivile PUMA-Kräfte im Ortsgebiet von Leibnitz ein verdächtiges Fahrzeug mit serbischem Kennzeichen in Richtung Graz fahrend wahr. Vor diesem Pkw fuhr ein weiterer verdächtiger Pkw, der mit einem gestohlenen Wiener Kennzeichen versehen war.
Die beiden Pkw-Lenker versuchten zu flüchten, worauf eine konzentrierte Fahndung nach den beiden Fahrzeugen eingeleitet wurde. Die verdächtigen Fahrzeuge konnten auf der A9 kurz vor der Autobahnabfahrt Vogau-Straß von der Polizei angehalten werden. In den beiden Fahrzeugen befanden sich nur die jeweiligen Lenker, diverse Gegenstände in den deuteten aber auf weitere Fahrzeuginsassen hin.

Im Zuge der weiteren Fahndung unter Einbindung verschiedener Polizeikräfte konnten in Allerheiligen bei Wildon 14 männliche Bangladescher im Alter zwischen 18 und 37 Jahren aufgegriffen werden. Diese Personen suchten um Asyl an und werden derzeit einvernommen. Das Landeskriminalamt Steiermark hat die Erhebungen übernommen.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Sarah Gillhofer

Redaktion Tirol

Weitere Artikel von Sarah Gillhofer