Fleißigste „Job-Radlerin“ und fleißigster „Job-Radler“ prämiert

Slide background
Foto:
Slide background
Foto:
Slide background
Foto:
Slide background
Foto:
Slide background
Foto:
Slide background
Foto:
Slide background
Foto:
20 Jun 17:00 2018 von Gerhard Repp Print This Article

LR Rauch überreichte Radlotto-Preise im Landhaus

Bregenz (VLK) – Über 2.300 Vorarlberger Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer von 161 Betrieben nahmen heuer an der Aktion „Radlotto“ teil. Auf dem Weg zur Arbeit radelten sie dabei mehr als vier Mal um die Erde. Täglich gab es praktisches Fahrradzubehör zu gewinnen. Unter den besonders fleißigen „Job-RadlerInnen“ wurden am Ende zwei Sparbücher im Wert von je 250 Euro verlost. Herr Thomas Nussbaumer von der Lebenshilfe Vorarlberg und Frau Ulrike Schneider von der Firma Doppelmayr freuen sich über den Gewinn, der heute (Dienstag) im Landhaus von Mobilitätslandesrat Johannes Rauch und Stephan Marent von der Raiffeisenlandesbank übergeben wurde.

Das Radlotto im Mai findet jedes Jahr im Rahmen des Radius Fahrradwettbewerb statt. Mit der Aktion sollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer motiviert werden, ihre Arbeitswege öfter mit dem Fahrrad zu absolvieren. „Kurze und mittlere Arbeitswege sind ideal, um sie mit dem Fahrrad oder dem E-Bike zurückzulegen. Mit dem Rad zur Arbeit zu fahren stellt eine ideale Möglichkeit dar, um die tägliche Bewegung in den Alltag zu integrieren. Wer zur Arbeit radelt, stärkt nicht nur seine Gesundheit, sondern schont dazu auch noch die Umwelt“, freut sich Landesrat Rauch über die Stärken des Fahrrads.

Glückliche GewinnerInnen beim Radlotto im Mai

„Durch die Unterstützung des Radlottos möchte Raiffeisen auf diese Vorzüge des Fahrrads für den Arbeitsweg aufmerksam machen und die Mitarbeitenden der Vorarlberger Unternehmen motivieren, das Auto stehen zu lassen und stattdessen das Fahrrad auszuprobieren", so Stephan Marent von der Raiffeisenlandesbank. Wer seinen Arbeitsweg während des „Radlottos im Mai“ mit dem Fahrrad zurückgelegt hat, hatte jeden Werktag die Chance, praktisches Radzubehör zu gewinnen – verlost wurden u.a. Fahrradschlösser, Fahrradhelme und Trinkflaschen. „Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen, die über die Hälfte ihrer Arbeitswege im Mai geradelt sind, hatten außerdem die Chance eines von zwei Sparbüchern im Wert von 250 Euro von den Raiffeisenbanken zu gewinnen“, freut sich Irina Antlinger vom Energieinstitut Vorarlberg mit den glücklichen GewinnerInnen.

Zahlen Radlotto Vorarlberg
- Anzahl Betriebe: 161
- Teilnehmende Personen 2.353
- Geradelte Arbeitstage: 13.257
- Geradelte Arbeitskilometer: 171.839

Das Radlotto im Mai findet im Rahmen der bundesweiten Aktion „Österreich radelt zur Arbeit“ statt, die von der Radlobby koordiniert wird. Alle Informationen gibt es unter www.radeltzurarbeit.at.


Quelle: Land Vorarlberg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp