Krefeld: Fischeln: Geldautomat gesprengt - drei Männer flüchten in dunkler Limousine

Slide background
geldautomat2
ots/Polizeipräsidium Krefeld
Slide background
Geldautomat1
ots/Polizeipräsidium Krefeld
Slide background
Geldautomat3
ots/Polizeipräsidium Krefeld
24 Apr 20:04 2020 von Presseportal.de Print This Article

Krefeld (ots) - Heute Nacht (Freitag, 24. April 2020) sprengten bislang unbekannte Täter den Geldautomaten einer Bank an der Kölner Straße. Die Täter sind flüchtig. Die Polizei bittet um Hinweise.

Viele Anwohner wurden um 03:20 Uhr durch den Lärm der Explosion aufgeschreckt. Zeugen beobachteten zwei maskierte Männer, die nach der Sprengung in ein wartendes Auto stiegen, in dem ein weiterer Mann am Steuer saß. Dabei soll es sich um eine dunkle Limousine, möglicherweise einen Audi A6, mit Duisburger Kennzeichen gehandelt haben. Ein Zeuge gab an, das Kennzeichenfragment "DU-PL" abgelesen zu haben. Der Fluchtwagen fuhr anschließend mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Autobahn A 44.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang ohne Erfolg. Durch die Explosion entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Am Gebäude entstand kein Schaden.

Noch ist unklar, welchen Stoff die Täter zur Sprengung benutzt haben. Ebenso unbekannt ist, ob die Täter Bargeld erbeuteten.

Für Hinweise wenden Sie sich bitte an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 / 634-0 oder per E-Mail an [email protected] (209)



Quelle: Original-Content von: Polizeipräsidium Krefeld, übermittelt durch news aktuell



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Presseportal.de

Presseportal.de

Weitere Artikel von Presseportal.de