Gleisdorf: Feuerwehr kämpft bei Brand in Mehrparteienhaus

Slide background
Brand - Symbolbild
© kalhh, pixabay.com
16 Feb 12:30 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

In den frühen Morgenstunden des 16. Februar 2020 geriet ein Mehrparteienhaus in Brand.

Gegen 04.45 Uhr wurden die Streifen der Polizeiinspektion Pischelsdorf und Gleisdorf von dem Brandereignis verständigt. Beim Eintreffen der Streifen stellten die Polizisten fest, dass auf der Rückseite des aus acht Wohneinheiten bestehenden Mehrparteienhauses Personen standen, die sich vermutlich selbstständig aus dem Objekt befreit hatten. Die Beamten der Polizeiinspektion Pischelsdorf besorgten sich von einem Anrainer des Mehrparteienhauses eine Leiter, lehnten sie an das Brandobjekt und ermöglichten den restlichen Personen im Mehrparteienhaus die Flucht. Die Freiwilligen Feuerwehren Gleisdorf, Labuch, Nitscha, Albersdorf und Weiz, im Einsatz mit rund 80 Personen und 11 Fahrzeugen, konnten den unmittelbaren Brand bereits löschen, es herrscht jedoch noch immer starke Rauchentwicklung am Brandort. Gegen 05.45 Uhr durchsuchte ein Einsatztrupp der Freiwilligen Feuerwehr das Brandobjekt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürften sich keine Personen mehr im Objekt befinden. Die Beamten des Landeskriminalamtes Steiermark übernehmen die Brandursachenermittlung.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg