Wien: Festnahmen nach Fluchtversuch nach Rauferei und Betretungsverbot

Slide background
Polizeiauto - Symbolbild
© regionews.at
16 Feb 11:43 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

15.02.2020 / 16.02.2020 - 16., Ottakring / 20., Brigittenau:

Beamte der Polizeiinspektion Rötzergasse wurden wegen eines 29-jährigen österreichischen Staatsbürgers, der nach einem Betretungsverbot zu einer Schutzadresse zurückgekehrt war, alarmiert. Der Tatverdächtige versuchte sich gewalttätig der Amtshandlung zu entziehen. Die Beamten konnten den Fluchtversuch unterbinden und nahmen den 29-Jährigen fest. Ein Polizist wurde bei der Amtshandlung verletzt und musste vom Dienst abtreten.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Brigittenau wurden nach einem Raufhandel im Bereich der Dresdner Straße alarmiert. Im Zuge der Sachverhaltsklärung schlug ein 25-jähriger bosnischer Staatsangehöriger einem Polizisten ins Gesicht. Der Tatverdächtige wurde festgenommen. Der Beamte konnte seinen Dienst weiter versehen.


Quelle: LPD Wien



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg